Neue Partnerschaft mit Reichenau an der Rax. Die öffentliche Beleuchtung spielt eine wichtige Rolle im Gemeindealltag. Sie ist ein entscheidendes Element bei der Ortsbildgestaltung.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 17. Juli 2019 (14:10)
EVN
Johann Döller (Bürgermeister Reichenau an der Rax), Firat Güzel (EVN) und Rudolf Wochoska (EVN)
 

Mit 1. Juli übernahm die EVN die Betreuung für die gesamte Beleuchtung der Marktgemeinde Reichenau. „Neben der Betriebsführung, Wartung und Instandhaltung der Straßenbeleuchtung kümmern wir uns künftig auch um die Sanierung und Ausbau der Straßenbeleuchtungsanlage“, betont Rudolf Wochoska seitens der EVN.

Die 1.150 Lichtpunkte der Marktgemeinde Reichenau gehen in den Verantwortungsbereich der EVN über. Bei der Betriebsführung übernimmt EVN neben der Wartung und Instandhaltung, Reinigung sowie 24h-Störungsdienst auch die gesetzlich vorgeschriebene Anlagenüberprüfung einschließlich der daraus resultierenden Haftung.

Die Übernahme unseres Straßenbeleuchtungsnetzes durch das EVN Lichtservice bedeutet für unsere Gemeinde eine enorme Arbeitserleichterung dank der langjährigen Erfahrung unseres kompetenten Ansprechpartners.“, so Bürgermeister Johann Döller 

EVN Lichtservice – Das Komplettangebot für Gemeinden

Da der Aufwand für die Errichtung und die Instandhaltung für die einzelnen Gemeinden sehr groß ist, bietet die EVN ein umfassendes Lichtservicepaket. Mittlerweile betreut die EVN 135 Gemeinden in ganz Niederösterreich und damit rund 83.000 Lichtpunkte.