Breitbandausbau in Horn schreitet voran. Kabelplus, ein 100% Tochterunternehmen der EVN AG, startete 2018 mit der Errichtung eines Glasfasernetzes in Horn.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 14. Oktober 2020 (13:53)
kabelplus / Plutsch

„Mittlerweile haben rund 2.100 Hornerinnen und Horner Zugang zu schnellem Breitbandinternet mit Datenübertragungsraten von bis zu 500 Mbit/s und zeitversetztem Fernsehen direkt bis in die Wohnung“, berichtet Sprecher Stefan Zach. „Sie sind somit für Home Office und alle weiteren digitalen Möglichkeiten bestens gerüstet. In Zukunft werden auch höhere Bandbreiten mit dieser neuen Technologie möglich sein.“ 

Das Glasfasernetz wird nun laufend erweitert. Der Ausbau erfolgt zur Zeit in der Schiessstätte, Riedenburgstraße, Schulgasse/Stephan Weykerstorfferstraße sowie in zwei Wohnbauten in der Hopfengarten- und Robert Hamerling Straße. Weiters wird die Katastralgemeinde Mühlfeld ausgebaut. Insgesamt können bald weitere 250 Haushalte und Betriebe mit "Fiber To The Home" (FTTH), Glasfaser bis in die Wohnung bzw. bis ins Haus versorgt werden.

Der künftige Glasfaserausbau richtet sich nach der tatsächlichen Nachfrage. Die möglichen Ausbau- und Versorgungsgebiete sind die Hans Rasch Straße, die Josef Missionsgasse sowie die Bahnstraße und Zwettlerstraße.

„Bei Interesse an einem Anschluss an das Glasfasernetz stehen wir natürlich zur Verfügung, gerne auch persönlich in unserem EVN Service Center am Kirchenplatz“, so Zach