Gold: Koller zeigt im Stabhochsprung auf. Das Triestingtal entwickelt sich immer mehr zu einem Leichtathletik-Hotspot. Beim Herbstmeeting gab es 116 Starter.

Von Markus Neuwirth. Erstellt am 20. September 2016 (05:59)
privat
Beim Meeting in Pottenstein geht es auch bei der Weitenmessung (Bild Nina Luyer) professionell zu.

Ein Fixpunkt im Leichtathletik-Kalender ist mittlerweile das Herbstmeeting in Pottenstein. Der diesjährige Wettkampf wurde leider vom starkem Regen sehr beeinträchtigt. Insgesamt waren dadurch leider keine neuen Rekorde zu erwarten.

Sehr positiv aus Sicht der Sportunion Pottenstein war der Gewinn des Landesmeister- und Vizelandesmeistertitels im Stabhochsprung der U14-Klasse. Bernhard Koller aus Wr. Neustadt siegte hier vor Konstantin Stummvoll aus Berndorf, die beide für Sportunion Pottenstein starten.

Norina Himmelsbach holte sich den Tagessieg im Hochsprung U16 mit einer Höhe von 1.55m, ebenso Michael Rauscher bei den U16 Burschen. Stark auch der Stabhochsprungbewerbe der Damen, hier geht das Podium komplett an die Starterinnen vom Gödöllöer EAC aus Ungarn.

Organisator und Trainer Martin Latzelsberger: „Ein über 100 Starter großes Teilnehmerfeld von der Jugend- bis zur Allgemeinen Klasse war heute hier am Start. Die Attraktivität unseres Meetings ist mittlerweile sehr groß, sodass sogar einige Stabhochspringer aus Ungarn anreisten.“

Alexander Schmidt ergänzt: „Wir können sehr zufrieden sein mit den Leistungen unserer Athleten, die sich heute durch das schlechte Wetter gekämpft habe. Großartig der Landesmeistertitel von Bernhard Koller und Konstantin Stummvoll.“