Rodionov gewann hoch dotierten Challenger in Dallas. Der Matzener Jurij Rodionov hat am Sonntag einen mit 108.320 US-Dollar gut dotierten US-Challenger in Dallas gewonnen.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 09. Februar 2020 (23:16)
Jurij Rodionov
APA/BARBARA GINDL

Der ungesetzte 20-Jährige besiegte auf seinem Weg in das Finale u.a. die Top-100-Leute Andreas Seppi (ITA) und Dominik Köpfer (GER), im Finale gab er dem als Nummer 5 gereihten US-Amerikaner Dennis Kudla mit seinem vierten Matchball 7:5,7:6(10) das Nachsehen.

Rodionov machte sich mit diesem Hartplatz-Erfolg auch für den Davis Cup in knapp vier Wochen in Graz-Premstätten gegen Uruguay interessant. In der Weltrangliste verbessert er sich mit gleich 100 gewonnen Punkten von Platz 362 auf sein absolutes Karrierehoch um Platz 230.