Urlaubsreise nach Kroatien: NÖN-Mitarbeiter filmte mit. Markus Berger, Mitarbeiter bei der Neulengbacher NÖN, urlaubt gemeinsam mit seiner Begleiterin Nicole Lietz eine Juni-Woche lang im beliebten kroatischen Urlaubsziel Krk. Mit der Filmkamera hielt er seine Eindrücke während der Pkw-Anreise und der Ankunft auf der größten Insel der Adria fest.

Von Markus Berger. Erstellt am 17. Juni 2020 (11:04)

Auf den Weg nach Krk machten sich Markus Berger und Nicole Lietz am vergangenen Wochenende von Neulengbach aus. Zuvor hatten sie online eine Reise-Registrierung des Außenministeriums ausgefüllt, um im Notfall schneller erreichbar zu sein. Nach einer nur rund 6,5-stündigen Fahrt waren sie schon am Urlaubsziel angekommen.

Nicole Lietz und Markus Berger in Kroatien
Markus Berger

"Die Grenzen waren alle offen, Wartezeiten gab es kaum, kontrolliert wurde nicht. Wir mussten nicht mal den Pass herzeigen", schildert Berger. 

Tourismus noch nicht voll angelaufen

"In Krk sind derzeit noch recht wenig Urlauber, großteils Deutsche und ein paar Österreicher. Die Menschen hier freuen sich sehr über die Touristen, wir fühlen uns sehr willkommen und sicher."

Nicole Lietz und Markus Berger in Kroatien
Markus Berger

Die Gastronomiebetriebe seien zwar noch recht spärlich besucht, die Hygienevorschriften würden aber stets beachtet, und auch auf Abstand werde Wert gelegt. Berger: "Urlaubsfeeling kommt spätestens beim ersten Sprung ins glasklare und saubere Meer auf!" 

Nicole Lietz und Markus Berger in Kroatien
Markus Berger