Diese Aktivitäten verkürzen die Wartezeit auf das Christkind

Gründe, warum Kinder am 24. Dezember aufgeregt sind, gibt es viele. Wir haben einige Vorschläge, die die Wartezeit verkürzen.

Erstellt am 22. Dezember 2021 | 05:23
Lesezeit: 1 Min
Der 24. Dezember  – ein aufregender Tag für Klein und Groß.
Der 24. Dezember  – ein aufregender Tag für Klein und Groß.
Foto: SanyaSM

Die gute Nachricht gleich vorweg: 2021 bietet für Kinder bei Weitem mehr Ablenkungsmöglichkeiten, die das Warten auf das Christkind verkürzen, als 2020. Museen und Theater etwa dürfen in diesem Jahr am 24. Dezember prinzipiell offen haben – allerdings unter Einhaltung der Sicherheits- und Hygieneregeln. Wen das nicht stört, der hat vielfältige Möglichkeiten:

Das Naturhistorische Museum hat am 24. Dezember von 9 bis 15 Uhr geöffnet. Zu erleben gibt es einiges: Dinosaurierfans kommen bei der multimedialen Dinoshow (10.30 und 14 Uhr) und bei „Dinosaurier und das Abenteuer Fliegen“ (12 Uhr) auf ihre Kosten. Außerdem gibt es die Liveshow „Der Stern von Betlehem“ (11 und 13 Uhr).

Im Technischen Museum heißt es für alle von sieben bis zwölf Jahren um 11.30 und 12.30 Uhr „Vom Mehl zur Semmel – wer macht was?“. Jene, die das Museum nur so besuchen wollen, können sich online mit dem Rätselrallye-Generator eine eigene Rätseltour durch das Museum zusammenstellen.

Das „Theater im Neukloster“ zeigt am Heiligen Abend um 10 Uhr „Der Froschkönig“ als Musical. Kartenreservierung telefonisch unter 02622/77814.

Die Märchenbühne „Der Apfelbaum“ spielt nach einer Erzählung von Selma Lagerlöf um 11 und 14 Uhr „Die Heilige Nacht“.

Das MÖP Figurentheater in Mödling gibt „Leise schnuffelt der Wuz“ zum Besten. Gleich sechs Vorstellungen stehen am Programm: um 10.30, 11.30, 13, 14, 15 und 16 Uhr.

Und was sowieso immer eine Idee ist: frische Luft und dazu Bewegung. Wenn man beim weihnachtlichen Spaziergang an einer Kirche vorbeikommt, lohnt es sich, auch hineinzugehen und die Krippe anzuschauen. Noch ein kleiner Extratipp: Gottesdienstangebote am 24. Dezember für Kinder findet man auf www.meinefamilie.at.