Wandern zu den Myrafällen und Hausstein. Ein überaus lohnendes Wanderziel zwischen Muggendorf (Piestingtal) und Furth (Triestingtal)!

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 13. Juni 2019 (06:22)

Zufahrt über Pernitz bis zum großen Parkplatz für die Myrafälle in Muggendorf. Bei der Kassa vorbei zum Aufstieg über den bereits 1885 angelegten Steig entlang der Myrafälle – verblockter Steilgraben mit besonders nach starken Regenfällen eindrucksvollen Kaskaden (Infotafeln, Gedenktafel an Besuch von Kaiser Franz II. 1801 mit seiner zweiten Frau Maria Theresia – nicht zu verwechseln mit der sogenannten „Kaiserin“ Maria Theresia 1740/80!). Nach der Tafel 4 (Mühlenruine und „Alte Thalerstraße“) links abzweigen und auf dem rot markierten Hausstein-Rundweg durch urig-steiles Waldgelände unter den Haussteinfelsen zur Haussteinwiese (Schneebergblick).

BEV N2019/53890

Vom folgenden Rücken rechts auf das Felsplateau am Hausstein (in die Jungsteinzeit zurückreichender Befestigungs- und Siedlungsplatz). Kurz zurück zum Hauptweg und hinab zum Myrabach, rechts zum Gasthof Karnerwirt (ca. 1½ Std.; Übergang zum Gasthof Jagasitz als Anschluss an Tour 27, ca. ¾ Std.). Rückweg am Staubecken und dem Myrabach entlang durch den felsigen Wald zur Tafel 4, nun aber auf der „Alten Thalerstraße“ (im 18. Jh. angelegt, mit Spurrillen im Gestein!) hinab zum Ausgangspunkt in Muggendorf (¾ Std.).

Über 50 weitere Wandertipps in NÖ und Burgenland findet ihr in unserem Buch „Wandern erleben – ganz in Ihrer Nähe“. Jetzt im AboClub Shop!