Von Nussdorf zum Wetterkreuzkircherl im Traisental. Die NÖN präsentiert mit den Reisereportern Gerald und Sonja Lechner die schönsten Wanderrouten in Niederösterreich. Jede Woche stellen wir eine interessante Route aus allen Vierteln Niederösterreichs vor… diesmal führt die Wanderung mit toller Aussicht zum Wetterkreuzkircherl!

Erstellt am 13. August 2020 (07:03)
Die Reisereporter

Fährt man die S33 entlang der Donau, lacht es von oben runter: das Wetterkreuzkircherl! Von Nussdorf geht es über Weinberge mit toller Aussicht Richtung Traisental und zur Donau hinauf zur Kirche und dann über den Wald wieder zurück. Eine leichte, aber aussichtsreiche Wanderung für einen Nachmittag!

Die Reisereporter

Start unserer Tour ist mitten in Nussdorf vor dem Gemeindeamt. Hier findet ihr einige Parkplätze und auch die ersten Wanderwegweiser. Ihnen folgen wir gleich nach links durch den Ort. Die Wegweiser haben "Wetterkreuzkircherl" als Ziel. Nun geht es durch die Weinberge langsam bergauf.

Die Reisereporter

Schon bald heben wir uns nach oben und können die ersten Ausblicke Richtung Traisental genießen. Besonders spannend finden wir die Lösswände seitlich des Weges - voll von vielen kleinen Insektenlöchern, aber auch größere Löcher von Vögeln oder sonstigen Gesellen. Nachdem wir links hoch gegangen sind, bietet sich uns ein wunderbarer Blick auf unser Ziel, das Wetterkreuzkircherl! Gleich danach geht es nach rechts vom asphaltierten Weingarten-Weg auf einen Grasweg. Aber ebenso leicht zu gehen und nur wenig steigend.

Die Reisereporter

Auf diesem Weg kommen wir bis zum Aufstieg zur Kirche. Es sind die letzten paar Meter, die es etwas steiler hinauf geht. Entweder entlang des Kreuzweges oder durch einen versteckten Pfad im Wald. Oben erstreckt sich die Kirche vor uns - ein perfekter Platz, an dem auch das eigentlich recht kleine Kirche sehr imposant wirkt. Leider kann man nur durch ein Gitter hinein schauen, aber es ist ja mittlerweile häufig bei Gotteshäusern, dass sie verschlossen sind. Sehr schade, aber es wird seine Gründe haben.

Die Reisereporter

Retour könnt ihr entweder den selben Weg zurück gehen oder wie wir eine andere Variante durch den Wald wählen. Am Hauptweg wenden wir uns nach rechts und stehen bald am Wald an. Hier findet ihr eine Markierung an einem Baum, wir folgen ihr nach links. Bei der nächsten Kreuzung gehen wir nach links.

Dann entscheiden wir uns für einen kleinen "Umweg" - wir gehen quasi ein Viereck nach rechts, dann links und wieder links. Nun zweigt rechts ein steiler Weg ab, dem wir nach oben folgen. Danach geht es wieder gemütlich durch den Föhrenwald dahin - wir wenden uns nach rechts und folgen dem Weg weiter bis ein Weg nach links abzweigt - diesen wählen wir.

Markierungen gibt es hier leider keine mehr, es sind aber sehr schöne, angenehm zu gehende Wege. Weiter geht es für uns durch den Mischwand. Wir bleiben auf diesem Weg und folgen ihm. Schon bald steigen wir immer weiter bergab und verlassen den Wald. Nun erstreckt sich vor uns das Traisental - was für eine Aussicht!

Durch die Weingärten gehen wir immer weiter Richtung Nussdorf - und stoßen ganz am Ende auf die Straße vom Beginn - hier wenden wir uns nach rechts und sind auch schon wieder im Ort und kurz darauf bei unserem Auto angelangt.

  • Auf zum Wein

Noch viel mehr von dieser Wanderung wie Wanderkarte, GPS-Track, Video und viele Fotos unter:

www.diereisereporter.at

  • Logobeschreibung