Winterabenteuerland Finnland. Reisetipp Eine Fahrt mit dem finnischen Eisbrecher lässt sich prima als Konversationseinstieg auf Partys benutzen, denn dieses Erlebnis verleiht der Metapher „das Eis brechen“ eine ganz neue Bedeutung...

Erstellt am 09. September 2019 (00:01) – Anzeige
Prima Reisen
Polarlichter tanzen am Himmel über Finnland.

Ahoi und Willkommen an Bord des finnischen Eisbrechers „Polar Explorer“! Der majestätische arktische Eisbrecher nimmt Abenteurer und Entdecker im Winter 2020 auf eine wahrhaft einzigartige Kreuzfahrt mit – begleitet vom Geräusch mehrerer Tonnen Stahl, die die massive bottnische Eisdecke wortwörtlich zerdrücken.

Der 78 Meter lange Eisbrecher „Polar Explorer“ wurde 1976 in Deutschland gebaut und damals als Frachtschiff eingesetzt um Lastkähne von Norwegen bis nach Brasilien zu ziehen oder auch um die Besatzung von Ölbohrinseln im Arktischen Ozean mit Wasser und Nahrungsmittel zu versorgen.

Mit dem Polar Explorer durch das arktische Eis

Prima Reisen
Der Polar Explorer bahnt sich seinen Weg durch das Eis.
 

Mittlerweile wurde der Koloss sorgfältig renoviert und ist heute eine DER Attraktionen Finnlands. Fast als wäre man selbst Teil der Besatzung, erkundet man während der 3-stündigen Fahrt von der Kommandobrücke über den Maschinenraum sämtliche Bereiche des Schiffes – und wird selbst Zeuge der schier unbändigen Kraft, mit welcher der Polar Explorer dem Druck dicker Eisplatten standhält und das problemlose Vorankommen im arktischen Nass ermöglicht. Von der Dicke des Eises kann man sich übrigens während der Fahrt selbst überzeugen - mit einem Sprung ins eiskalte Nass! Ausgestattet mit wasserdichten Überlebensanzügen lässt man sich ganz still zwischen den Eisblöcken treiben und die Farben Finnlands - das Blau des Himmels und das Weiß des Eises - auf sich wirken. Zum Abschluss der Fahrt überreicht der Kapitän übrigens auch ein Zertifikat – als Erinnerungsstück oder auch als Beweis für die Daheimgebliebenen.

Prima Reisen
Eine Husky-Safari ist ein ganz besonderes Erlebnis.

Wenn in den Wintermonaten die Landschaft mit einer glitzernden Schneedecke überzogen ist und mit etwas Glück abends die Polarlichter am Himmel tanzen, bieten sich in Finnland wahrlich ideale Voraussetzungen für ein unvergessliches Winterabenteuer. Die unberührte Märchenlandschaft genießt man dann auch bei einer Huskysafari oder einer Fahrt mit dem Rentierschlitten. Für jene, die gerne mit etwas mehr PS unterwegs sind, empfiehlt sich eine Tour mit dem Motorschlitten um die Stille und Abgeschiedenheit der tief verschneiten Wälder zu erkunden. Freunde des alpinen Skisportes freuen sich auf gut präparierte Abfahrten, leistbare Lifttickets und kaum Gedränge auf den Pisten. Auch Schneeschuhwanderungen, Eishotels, Foto-Workshops, Nordlichtexpeditionen, Ice-Karting oder Fatbike-Touren sind möglich. Ausgestattet mit der richtigen Winterkleidung muss man bei den zahlreichen Aktivitäten an der frischen Luft übrigens auch nicht Frieren: Zwar sind die Temperaturen zu dieser Jahreszeit etwas niedriger als in unseren Breitengraden, durch das trockene Klima erscheinen diese aber wesentlich milder. Außerdem – wer hat schon Zeit sich Gedanken über die Kälte zu machen, wenn plötzlich die Nordlichter den Himmel erstrahlen?

Werbung