Eisenstadt: Wein- & Genusstage starten am Mittwoch. 58 Aussteller präsentieren sich von 23. bis 27. August in der Eisenstädter Fußgängerzone. Zum Auftakt wird Anna I. zur Österreichischen Weinkönigin gekrönt.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 23. August 2017 (04:19)
Werner Müllner
Vertreterinnen des Weins. Weinkönigin Anna I. mit Weinkönigin Christine I. (l.) und Weinprinzessin Tatjana Cepnik.

Vor sieben Jahren wurde in Eisenstadt der Grundstein für eine neue Tradition gelegt, die natürlich auch heuer ihre Fortsetzung findet: Am kommenden Mittwoch, dem 23. August, starten die Wein- und Genusstage in der Eisenstädter Fußgängerzone.

58 Aussteller präsentieren sich und ihre Produkte bis 27. August bei freiem Eintritt. Zum Auftakt der Wein- und Genusstage wird die Burgenländische Weinkönigin Anna I. zur Österreichischen Weinkönigin gekrönt.

„Pannonerl“ und Foodtruck sind neu dabei

In der Fußgängerzone sind unter anderem die Europäische Weinritterschaft, das Esterházy Weingut, die Weinbauvereine Kleinhöflein und St. Georgen sowie „Mein Welschriesling“ vertreten. Das Weinangebot wird von Leithaberg DAC sowie von Wein Burgenland mit den Burgenländischen Salonsiegern präsentiert.

Abgerundet wird das burgenlandweite Weinangebot vom Verein der Freunde des Uhudlers, der Gebietsvinothek Deutschkreutz und der „Weinbar Burgenland“ am Hauptplatz. Erstmals dabei sind der Weinbauverein St. Margarethen und der Neusiedler See DAC.

Produkte von Bioproduzenten aus dem Burgenland und von Genussregionen aus den Nachbarländern vervollständigen das Gourmetangebot. So präsentieren sich die Top Destillerie Burgenland, das „Gesunde Kistl“ oder der „Kern für Kenner“. Dazu gibt’s Spezialitäten aus der Partnerstadt Bad Kissingen. Neu dabei sind „das Pannonerl“ (burgenländische Nudelspezialitäten), ein Crèpes Mobil und ein Foodtruck mit Spezialitäten aus dem Lafnitztal.

Musikalisch wird das Fest von Jazz und Blues, unter anderem mit Tina Well, untermalt. In der oberen Fußgängerzone geht es am Abend traditioneller mit den „Prochtburschen“ aus dem Südburgenland weiter.

Öffnungszeiten:

Mittwoch, Donnerstag: 17 – 0 Uhr

Freitag, Samstag: 11 – 0 Uhr

Sonntag: 11 – 22 Uhr