Ein Bergsommer für jedermann auf der Rax. Rax-Seilbahn als touristisches Aushängeschild in den Wiener Alpen in Niederösterreich

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 18. Juni 2019 (15:50)

Die Rax ist ein magischer Ort. Der Berg zählte zur bevorzugten Sommerfrische der Wiener Gesellschaft und wird heute gerne noch als Wiener Hausberg oder Gipfel der Denker und Philosophen bezeichnet. Über 2.000 Meter ragt die Bergspitze majestätisch empor.

Die Ausläufer der Alpen sind nach wie vor beliebter Treff- und Verweilpunkt für Gäste, „die dem Alltag ein Schnippchen schlagen möchten“, sagt Bernd Scharfegger, Geschäftsführer Scharfegger’s Raxalpen Resort. „Für mich strahlt die Raxalpe eine Kraft aus, die nicht leicht erklärbar ist. Man verliert sich in der faszinierenden Weite, die einem am Raxplateau erwartet. Wenige Minuten reichen aus, um den Energiespeicher wieder aufzuladen.“

Gemütliche Wanderungen, Klettertouren, eine qualitätsvolle Hüttengastronomie sowie die Rax-Seilbahn, die erste Personen-Seilschwebebahn Österreichs, machen das leicht erreichbare touristische Aushängeschild in den Wiener Alpen in Niederösterreich zu einem Ausflugsziel für jedermann.

Astro-Workshops und Kindertag mit „Kräuterhexe“

Der immer beliebter werdende Wandertourismus führt dazu, dass sich auch die Angebote am Berg laufend weiterentwickeln. „Das schätzen unsere Gäste. Allein im letzten Jahr verzeichnete die Rax-Seilbahn mit knapp 180.000 Fahrten ein Rekordjahr“, so Scharfegger. Neben geführten Kräuter- und Blumenwanderungen hat heuer wieder das Sommer-Wanderopening einen Fixplatz im Eventkalender. Am 22. Juni 2019 findet eine Bergandacht (Start: 11:00 Uhr) statt, gefolgt von einem Frühshoppen mit Live-Musik vom „Mißebner Trio“.
Neu in diesem Jahr sind anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Mondlandung spezielle Astro-Workshops. Hier dreht sich alles um Sternschnuppen, Meteoriten und natürlich um den Mond. Für den perfekten Durchblick sorgt ein XXL Teleskop. Termine: 19. bis 21. Juli und 2. bis 4. August 2019.

Für Familien ein Pflichttermin ist der Kindertag auf der Rax am 7. Juli 2019. Kids bis 15 Jahre fahren mit der Rax-Seilbahn gratis. Oben am Raxplateau angekommen wartet ein buntes Kinderprogramm mit starkem Bezug zur Natur. „Kräuterhexe“ Dr. Astrid Grohmann vermittelt dabei ihr Fachwissen. Für ein tierisches Vergnügen sorgen Alpakas sowie eine Insekten-Forschungsstation. 

Erfolgsstory „Theater in den Bergen“ geht weiter

Die Raxalpe verspricht auch 2019 Kulturgenuss auf höchstem Niveau. Nach dem Vorjahreserfolg von „Theater in den Bergen“ feierte Norbert Mangs neuestes Stück „Die Frau auf der Couch – Sigmund Freud Teil 2“ kürzlich einen großen Premierenerfolg. Weitere Aufführungen folgen: In dem Einakter auf 1.545 Metern Seehöhe sind die Protagonisten Sandra Schuller und Sandro Swoboda bis 21. September zu sehen. Austragungsort ist der beschauliche Raxalm-Berggasthof. Scharfegger: „Erleben Sie diese intime Momentaufnahme von Freuds Psychoanalyse und lassen Sie sich von diesem besonderen Theaterzauber auf der Rax verführen.“

Hüttengaudi und sportliche Herausforderungen

Feine Hüttenschmankerl sorgen für das leibliche Wohl. Die deftigen sowie süßen Speisen sind meist großer Motivator beim traditionellen Hüttenhüpfen. In Anlehnung an den Tennissport wurde das Konzept des sogenannten „Wander-Grand-Slams“ erstellt, das vier der schönsten Tagestouren in Niederösterreichs Bergen umfasst. Einen besonderen Augenschmaus bietet der 4.000 Quadratmeter große Alpengarten, der mit mehr als 200 Alpenpflanzen eine einzigartige Blumenvielfalt bietet.

Ein kleines Jubiläum feiert der Raxlauf, der heuer zum 10. Mal stattfindet. Am 31. August 2019 gehen die sportlich ambitionierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder an ihre Grenzen. Neben der klassischen Raxlauf Strecke, die von der Talstation Rax-Seilbahn über den Knappenhof und Törl zur Bergstation führt, gibt es wieder einen Plateaulauf und eine Extremstrecke.

Touristischer Impulsgeber

Die Familie Scharfegger sorgt mit einer Vielzahl an Hotel- und Gastronomiebetrieben für wertvolle touristische Impulse in der Region. Zu den Aushängeschildern zählen u.a. der Raxalm-Berggasthof oder das Ottohaus, in denen es sich auch nächtigen lässt. Wer es ein wenig komfortabler braucht und auf einen großzügigen Wellnessbereich nicht verzichten möchte, ist im Vier-Sterne-Hotel Raxalpenhof in Prein bestens aufgehoben. Mit der Vorlage des Raxalpenhof-Gästepasses kommen Gäste in den Genuss einer Vielzahl an Resort-Leistungen, wie einer kostenlosen Benützung der Rax-Seilbahn, reduzierten Ticketpreisen oder Rabatt auf diverse Konsumationen. 

Mehr Informationen finden Sie unter: www.raxalpe.com.