Umfrage: Vier von zehn setzen auf Österreich. In Zeiten von Corona wollen vier von zehn Arbeitnehmern ihren Sommerurlaub in Österreich verbringen. Knapp jeder dritte Befragte mag ans Meer. Das hat die aktuelle Online-Erhebung von karriere.at ergeben.

Von Redaktion noen.at und Redaktion bvz.at. Erstellt am 12. Juni 2020 (13:34)
Symbolbild
Tom Wang/shutterstock

Urlaub 2020: Wo ziehts dich hin?“, fragte das Karriereportal (karriere.at) seine User. 40 Prozent der 556 Beteiligten antworteten: „Ein Ziel in Österreich steht am Plan.“ 32 Prozent erklärten wiederum: „Ich will auch heuer ans Meer.“ Bei 14 Prozent reicht der Reiseradius „nur bis Balkonien“. Ebenso viele gaben an, dass sie sich vorerst nicht freinehmen.

Erholung, Bestandsaufnahme, Wirtschaftsimpuls

„Es waren aufreibende Wochen, umso mehr braucht es eine Pause“, betont Thomas Olbrich, Chief Culture Officer bei karriere.at. Er rät dazu, sich auf jeden Fall eine Auszeit zu nehmen: „Einerseits zur Erholung, andererseits wo notwendig für eine Bestandsaufnahme nach einer außergewöhnlichen Situation.“ Dass der Großteil der Urlaubshungrigen auf Österreich schwört, stimmt Olbrich positiv: „Ein wichtiger Impuls für die gebeutelte Wirtschaft.“