Heimat NÖ: Herbstblumen häkeln. Der September wird uns hoffentlich für den Sommer entschädigen und uns ein paar schöne Tage bescheren, an denen das Spielen im Freien Spaß macht. Aber wir haben auch für drinnen einen guten Tipp!

Erstellt am 01. September 2014 (06:02)
NOEN, NÖN.at
Unsere Häkelblumen sind jetzt fertig und freuen sich, wenn sie jemandem Freude machen können!
Wenn es am Abend frisch wird, ziehen wir uns ins Wohnzimmer zurück und lassen aus Ringen von Getränkedosen bunte Blumen entstehen. Die Dosenringe müssen vorher eventuell noch von scharfen Kanten befreit werden. Die Blümchen sind dann schnell gezaubert: Ein paar feste Maschen in eine der runden Öffnungen der Dosenringe häkeln und das Ganze zu einer Runde zusammenfassen. Die Blumenblätter werden in einer anderen Farbe in die zweite Öffnung der Ringe gearbeitet – und schon ist die Blüte fertig.

Wer mag, kann durch die runden Aluminiumlöcher noch ein Band durchziehen und eine Masche binden. Je bunter die Farbauswahl, umso fröhlicher wird der Blütenreigen! Die Blümchen können vielfältig verwendet werden: einzeln auf der Schultasche oder dem Rucksack, auf der Hosentasche der Jeans, auf dem Federpennal, auf Schals oder Pullovern. Die Blüten können auch zusammengehäkelt oder -genäht und als Platzdeckchen oder Bild verwendet werden.

Die Bastelanleitung

Für die Dosenringhäkelblumen brauchen wir Wollreste in den verschiedensten Farben, je bunter, umso besser. Eine Häkelnadel im der passenden Stärke, eine Stopfnadel zum Vernähen, eine kleine Zange zum Umbiegen der Kanten und: viele, viele Dosenringe.

Diese Ringe befinden sich auf Getränke- und Konservendosen und lassen sich normalerweise gut von der Dose entfernen. Sollte mal ein Ring nicht so leicht abzunehmen zu sein oder sich eine Kante bilden, dann muss man sich mit einer kleinen Zange helfen.

NOEN, NÖN.at
x

Jetzt zum Häkeln: Für eine Blume brauchen wir 6 Stück von den Dosenringen. Jeder der Ringe besteht aus 2 Öffnungen. Begonnen wird mit einer Luftmasche, dann werden feste Maschen in eine der Öffnungen des Ringes eingearbeitet.

NOEN, NÖN.at
x

Nach 6 festen Maschen wird der nächste Ring herangenommen und ebenfalls mit 6 festen Maschen behäkelt.

NOEN, NÖN.at
x


Das ergibt eine lange Reihe an festen Maschen.
NOEN, NÖN.at
x

Die Reihe wird mit einer Luftmasche zu einem Ring geschlossen. Anschließend mit 2 Luftmaschen die neue Reihe beginnen und pro Blumenbogen 2 Halbstäbchen häkeln.

NOEN, NÖN.at
x


Die letzte Runde besteht nur mehr aus 1 Luftmasche und 6 festen Maschen.

NOEN, NÖN.at
x

Das Blumeninnere ist jetzt mit Maschen aufgefüllt, der Faden wird durch die letzte Masche gezogen und abgeschnitten.

NOEN, NÖN.at
x

Jetzt kommen die Blumenblätter an die Reihe: Mit einer anderen Farbe wird in der 2. Ringöffnung mit 3 Luftmaschen begonnen.

NOEN, NÖN.at
x

Pro Ring werden 11 Stäbchen gehäkelt.

NOEN, NÖN.at
x

Mit Stäbchen geht es gleich weiter zum nächsten Ring, dadurch ergeben sich die runden Blumenblätter.

NOEN, NÖN.at
x

Zum Schluss wieder den Faden durch die letzte Masche ziehen und abschneiden.

NOEN, NÖN.at
x

Auf der Rückseite werden die Fäden mit der dicken Nadel vernäht.

NOEN, NÖN.at
x

Unsere Häkelblumen sind jetzt fertig und freuen sich, wenn sie jemandem Freude machen können!

NOEN, NÖN.at
x