Leben mit Demenz. Das Volkshilfe-Team unterstützt Angehörige!

Erstellt am 08. Oktober 2019 (00:01) – Anzeige
shutterstock

Bei Demenz besonders wichtig ist, die Diagnose so früh wie möglich zu stellen. Dann kann die Erkrankung stabilisiert, die geistige Leistungsfähigkeit verbessert und schwierige Verhaltensweisen wie Unruhe, Reizbarkeit, Aggressionen vermindert werden.

Die Diagnose muss unbedingt eine/n FachärztIn der Neurologie oder Psychiatrie stellen. Die richtige Diagnose ist auch für die Einstufung beim Pflegegeld sehr wichtig.

Grundsätzlich gilt im Umgang mit demenzerkrankten Menschen: Stärken betonen, Schwächen ausgleichen. Respekt, Wertschätzung und Empathie bleiben wichtig, denn das Herz wird nicht dement.

Infos zum Ansuchen für finanzielle Unterstützung aus dem Volkshilfe Demenzhilfe Fonds, zum kostenlosen Ratgeber „Aktiv trotz Demenz“ und zur Unterstützung im Alltag finden Sie auf: www.noe-volkshilfe.at oder               Tel. 0676 / 8676 (Service-Hotline).

Volkshilfe