Erstellt am 22. Oktober 2014, 19:02

Gesund oder doch nicht gesund?. Der Verein für Konsumenteninformation und Medizin Transparent präsentieren ein neues Buch über Mythen der Medizin.

Gerald Gartlehner (Österreichische Cochrane Zweigstelle), Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Sobotka und Franz Floss (Geschäftsführer des Vereins für Konsumenteninformation).  |  NOEN, Nini
Wenn eine gesundheitliche Frage auftaucht, wird meist sofort gegoogelt. Doch nicht immer sind die Informationen aus dem Internet auch verlässlich. Welche in Ordnung sind und welche nicht, ist oft nicht so leicht herauszufinden.Sind zu viele Eier ungesund?

Hat der Mond Einfluss auf den Schlaf? Führt zu viel Limonade zu Diabetes? Auf diese und viele weitere Fragen gibt das neue Buch „100 Medizin Mythen“ vom Verein für Konsumenteninformation und Medizin Transparent, einem Projekt der Cochrane Zweigstelle in Krems, Antworten.

Antworten auf viele Fragen

Die Mitarbeiter von Medizin Transparent beschäftigen sich schon seit 2011 mit verschiedenen Aussagen zu Medizin und Gesundheit, recherchieren die aktuelle wissenschaftliche Datenlage dazu und veröffentlichen all das auf www.medizin-transparent.at .

Die interessantesten Themen und die, die am häufigsten nachgefragt wurden – man kann übrigens über die Internetseite Anfragen stellen, wenn einem zum Beispiel eine Schlagzeile merkwürdig vorkommt oder eine Info aus dem Netz unglaubwürdig erscheint – haben sie im neuen Buch zusammengetragen.

Erhältlich ist das Buch im Buchhandel und beim VKI (01 / 588 774) sowie unter www.konsument.at/medizinmythen