Grippefälle in Österreich am Abflauen. In der vergangenen Woche hat es in Österreich deutlich weniger Grippekranke gegeben.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 27. März 2018 (14:13)
Shutterstock/Romariolen, Shutterstock/alessandro guerriero
Symbolbild

Laut Virologie der MedUni Wien hat es für den Typus A in Österreich 28 Fälle (in Wien 22, Burgenland 3, Niederösterreich 1 und Oberösterreich 2), beim Typus B 25 Fälle (in Wien 17, Niederösterreich 4, in Oberösterreich und Steiermark je 2) gegeben.

Die Grippe-Aktivität liege derzeit nur noch knapp über dem epidemischen Niveau und werde wahrscheinlich innerhalb der nächsten ein bis zwei Wochen ihr Ende erreichen, hieß es im Informationsdienst der MedUni (DINÖ - Diagnostisches Influenza Netzwerk Österreich). Die Influenzavirusaktivität ist auch in Europa rückläufig und wird nach wie vor hauptsächlich durch Influenza B und A(H1N1)pdm09 Viren verursacht.