Entspannung lernen. Immer mehr sehnen sich nach Ausgeglichenheit. Für alle, die andere dabei unterstützen wollen, gibt es viele Ausbildungen.

Von Christine Haiderer. Erstellt am 13. Oktober 2014 (12:08)
Gesundheit wird auch bei Ausbildungen immer wichtiger.
NOEN, Foto: Rido / Shutterstock.com
„Die Zeiten werden härter“, so Volker Buchegger, Geschäftsführer der body&health academy. Die Anforderungen werden höher. Technische Entwicklungen nehmen zu. Rund um die Uhr hat man mittlerweile erreichbar zu sein. „Das führt zu permanenter Spannung und Erreichbarkeit.“ Und psychosomatische Krankheiten werden immer mehr. Gleichzeitig aber auch der Wunsch nach Ausgeglichenheit.

Und so werden Gesundheit und Entspannung auch bei Ausbildungen immer mehr zum Thema. Wie bei der Body&Health Academy. Die geprüfte Einrichtung der österreichischen Erwachsenenbildung mit evaluierten und anerkannten Lehrplänen bietet unter anderem in Wien neben Aus- und Weiterbildung rund um Massage, Bewegung, Sport und Ernährung auch Lehrgänge und Kurse im Bereich „Prävention & Soziales“ an. Wie zum Beispiel den Lehrgang zum Diplomentspannungstrainer. Hier lernen die Teilnehmer Entspannungstechniken (progressive Muskelentspannung, Yoga, Phantasiereisen …). Sie arbeiten danach in Hotels, sind selbstständig …

Leben ausbalancieren

Entspannung und Stress sind auch wichtige Themen beim Lehrgang zum diplomierten Burnout-Prophylaxetrainer. Hier stehen Fragen wie „Wie entsteht Stress?“, „Was führt zu Stress?“, „Welche Stresstypen gibt es?“ im Zentrum. Inhalt sind aber auch verschiedene Coachingtechniken und Möglichkeiten, sein Leben auszubalancieren.

Ausbilden lassen kann man sich auch zum diplomierten Mental- und Motivationstrainer. Am Programm stehen unter anderem Coaching- und Motivationstechniken. Absolventen helfen später ihren Klienten, die zum Beispiel vor großen Prüfungen oder einem großen Vortrag stehen, herausfinden, was sie motiviert, was ihnen Sinn gibt, was sie mental stärkt.

Ab Frühjahr neu wird es auch den Lehrgang für betriebliche Prävention & Gesundheit-Koordinator geben. Für Mitarbeiter von Firmen. „Da geht es darum, Burn-out, Stress, Arbeitsplatzbelastung im betrieblichen Kontext zu sehen.“ Die Teilnehmer beschäftigen sich mit organisatorischen Aspekten, Abläufen, Strukturen und Prozessen, lernen mehr über rechtliche Grundlagen zum Arbeitsrecht.

www.bodytrainer.at