Masern: Burgenland und NÖ blieben bislang verschont. Bis zum heutigen Freitag sind heuer in Österreich bereits 76 Masern-Fälle gemeldet worden - nur das Burgenland und Niederösterreich sind bislang nicht betroffen.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 26. April 2019 (14:14)
Noch keine gemeldeten Masern-Fälle in Niederösterreich und im Burgenland
APA (dpa)

Zum Vergleich: Im gesamten Jahr 2018 waren es österreichweit insgesamt 77 Masern-Fallmeldungen gewesen, geht aus Daten der Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) hervor. Betroffen waren 2019 alle Bundesländer außer dem Burgenland und Niederösterreich.

Mit Stand 26. April gab es die meisten Fälle mit 36 in der Steiermark, gefolgt von bereits 16 bestätigten Erkrankungen in Kärnten. 15 waren es in Salzburg, vier in Tirol, drei in Wien. In Vorarlberg und Oberösterreich gab es jeweils einen gemeldeten Fall.