Patienten sind noch zufriedener. Mit 95,2 von 100 möglichen Punkten beurteilten Niederösterreichs Patienten im Herbst die NÖ Kliniken.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 29. Juli 2020 (00:12)
Bester Klinik-Standort wurde das Landesklinikum Hochegg. Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf und der ärztliche Direktor Peter Schnider bei einer Patienbefragungsbox
Pov.at

Jedes Jahr können Patienten die niederösterreichischen Krankenhäuser, 240 Stationen an 25 Standorten und 18 medizinische Fächer, bewerten. Im Herbst 2019 nutzten knapp 33.000 die Gelegenheit. Das Ergebnis: Für die NÖ Kliniken gab es 95,2 von 100 möglichen Punkten. 2018 waren es 93,8.

Sehr zufrieden – und noch zufriedener als davor – waren die Patienten mit den Pflegekräften (96,7 Punkte) und den Ärzten (94,9 Punkte). Allen voran in Hochegg und Lilienfeld. Auch bei Image und Weiterempfehlung waren die beiden Häuser ganz oben.

Genauso wie bei der Gesamtzufriedenheit. Da holte sich das Landesklinikum Hochegg, übrigens eine Sonderkrankenanstalt, mit 97,1 Punkten die höchste Punktezahl, gefolgt von Lilienfeld (96,7), einem Krankenhaus mit unter 300 Betten. Auf Platz 3 lag Scheibbs (ebenfalls mit unter 300 Betten). Bestes Klinikum über 300 Betten wurde das Uniklinikum Krems (96,6 Punkten), das auch in der Kategorie Prozessqualität (Aufklärung und Info zu Medikamenten, usw.) ganz oben zu finden ist.

Übrigens: Als Folge der Befragungen werden auch immer wieder Neuerungen eingeführt. Zum Beispiel wurden die Besuchszeiten in Hainburg erweitert oder die Essensausgabezeit in Baden-Mödling verschoben.