Energie sparen beim Kühlen und Gefrieren

Jeden Mittwoch präsentiert NÖN.at gemeinsam mit der EVN wertvolle Tipps rund um's Energiesparen in den eigenen vier Wänden.

Erstellt am 26. November 2014 | 09:53
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Frau vor einem Kuehlschrank / Woman before a fridge Frau vor einem Kuehlschrank / Woman before a fridge [ (c) www.BilderBox.com,Erwin Wodicka,Siedlerzeile 3,A4062 Thening,Tel.+43 676 5103 678. Verwendung nur gegen HONORAR, BELEG, URHEBERVERMERK und den AG
Foto: NOEN, BilderBox.com
  • Achten Sie auf einen kühlen Aufstellungsort für Ihr Kühlgerät. Stellen Sie es nicht unmittelbar neben den Herd, einen Heizkörper oder eine andere Wärmequelle

  • Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Kühlschranktemperatur. +6° C im Kühlschrankraum und -18° C im Gefrierfach sind ideal. Für jedes Grad weniger verbraucht Ihr Gerät 8 – 10 % mehr Strom.

  • Bewahren Sie Lebensmittel und Getränke verschlossen bzw. verpackt auf. Unverpackte Ware trocknet aus und die Feuchtigkeit schlägt sich als Eis am Verdampfer nieder.

  • Tauen Sie Kühlschränke ohne Abtauautomatik regelmäßig ab. Das spart Energie und erhöht die Effizienz.

  • Schlecht schließende Türen und kaputte Türdichtungen lassen Kälte entweichen und erhöhen den Stromverbrauch.

  • Lassen Sie warme Lebensmittel zunächst auf Raumtemperatur abkühlen und kühlen Sie diese erst dann ein.

  • Haben Sie Fragen zum Energiesparen?  <u>Die EVN Energieberatung liefert Ihnen gerne alle Antworten</u>


Weitere Energiespar-Tipps: