Christbäume: Frisch, grün, heimisch. 223 Bauern, 1,1 Millionen Bäume und Weihnachten vor der Tür: Niederösterreichs Christbaumbauern haben die diesjährige Christbaumsaison am Nikolaustag offiziell eröffnet. Und sperren neben ihren Höfen ab 12. Dezember auch ihre Verkaufsstände in St. Pölten und Wien auf.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 06. Dezember 2019 (12:57)
Saisonstart in Maria Taferl: Landtagsabgeordneter Karl Moser, Christbaumkönigin Jennifer I., NÖ Militärkommandant Brigadier Martin Jawurek, Bundesrätin Andrea Wagner und der Obmann v der NÖ Christbaumbauern, Franz Raith, mit einem frischen, heimischen Bäumchen.
Dieter Nagl

Ein "Plastikbaum" kann das nicht bieten, was Niederösterreichs Christbaumbauern können: "1A-Qualität, nachhaltige Produktionsbedingungen, so wenig Transportkilometer wie nur möglich und für sympathische Handschlagqualität", so Bundesrätin Andrea Wagner. Und empfiehlt: "Wer auf unsere Umwelt achten will, sollte ganz klar auf die blau-gelbe Herkunftsschleife achten. Nur sie steht für die kontrollierte Herkunft der Christbäume."

Die blau-gelbe Herkunftsschleife hängt schon seit dem ersten Adventwochenende wieder auf den Bäumen in Niederösterreichs Christbaumhöfen. Am 12. Dezember öffnen damit auch die Verkaufsstände in St. Pölten und Wien ihre Pforten. Doch egal, ob man seinen Baum ab Hof oder am Stand kauft: Die Herkunft der Bäume spielt bei beiden Varianten eine große Rolle. Und damit die heimischen Bäumen auch am Heiligen Abend schön sind, erfüllen die heimischen Christbaumbauern ein enormes Arbeitspensum. Ein Pensum, das heuer bereits zum dritten Mal in Folge von der trockenen Witterung geprägt war. 

Obmann sieht keine Qualitätseinbußen

Qualitätseinbußen bei den fertigen Christbäumen sieht Franz Raith, Obmann der NÖ Christbaumbauern, aber keine: „Nordmannstannen sind Tiefwurzler und haben genügend Wasser für ein gesundes Wachstum bekommen. Die Christbäume verlieren also heuer nicht schneller ihre Nadeln oder sind schlecht gewachsen. Anders schaut das bei den jungen Bäumen aus, die erst in ein paar Jahren als Christbäume auf den Markt gekommen wären. Die Setzlinge hat es stark erwischt, aber trotzdem nicht so stark wie im Vorjahr. Bei Bäumen zwischen 4 und 10 Meter sind ebenfalls Ausfälle festzustellen.“

Ist der Klimawandel zwar auch in den Christbaumkulturen angekommen, bleiben Niederösterreichs Christbaumbauern trotzdem am Ball. Sie pflanzen frische Setzlinge, sorgen für die beste Pflege und probieren immer wieder neue Wege aus. Über eine Million Christbäume aus Niederösterreich finden damit auch heuer wieder ihren Weg in die Privathaushalte.  Aber auch im Ausland sorgen die Traditionsbäume „made in NÖ“ für Weihnachtsstimmung. 

„Mit den Adventkränzen und Christbäumen der niederösterreichischen Christbaumbauern bringen wir seit 20 Jahren unseren Soldatinnen und Soldaten - die in den Auslandsmissionen ihren Dienst versehen und die Weihnachtsfeiertage nicht bei ihrer Familie verbringen können - ein wertvolles und sehr geschätztes Stück Heimat in die Einsatzraum“, erklärt Oberstleutnant Helmut Gekle, Leiter Betreuung & Öffentlichkeitsarbeit/Auslandseinsatzbasis, und ist stolz auf diese Zusammenarbeit mit den Christbaumbauern Niederösterreichs. 

(Nieder-)Österreichs Christbäume: 

Der Lieblingsbaum der Österreicher ist eine 1,60 Meter große Nordmannstanne, für die Konsumenten im Schnitt 30 Euro ausgeben. Christbaumpreise hängen vom Alter des Baumes, seiner Qualität und dem Verkaufsort der angebotenen Weihnachtsbäume ab. Die Durchschnittspreise für Bäume aus heimischer Produktion liegen pro Laufmeter bei Tannen zwischen 10 und 35 Euro, bei Fichten zwischen 4 und 8 Euro und bei Blaufichten bei 7 bis 14 Euro. 

73 Prozent der österreichischen Haushalte stellen einen Natur-Christbaum auf. Von allen aufgestellten Naturchristbäumen kommen knapp 90 Prozent aus heimischer Produktion (das sind 2,5 Millionen Stück). Und: 1,1 Millionen Bäume stammen aus NÖ - was eine Wertschöpfung von 22 Millionen Euro für die Region bedeutet. Eine durchschnittliche Christbaumkultur in NÖ ist einen Hektar groß

www.weihnachtsbaum.at