Durch Wald & Wiese. Rund um den Tag der Artenvielfalt am 22. Mai laden Naturschützer auch in NÖ eine Woche lang zu Entdeckungsreisen.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 18. Mai 2015 (11:48)
NOEN, Naturschutzbund
Zu Niederösterreichs wilden Pferden in der Neubacher Au an der Pielach wird am Freitag im Rahmen der Woche der Artenvielfalt gewandert.
200 Veranstaltungen in ganz Österreich, 50 allein in Niederösterreich – mehr als eine Woche, nämlich von 16. bis 23. Mai, steht die Artenvielfalt im Mittelpunkt von Österreichs Naturschützern. Die, genauer: Österreichs Naturschutzbund gemeinsam mit der Initiative „vielfaltleben“, haben eine ellenlange Liste an Veranstaltungen, Exkursionen, Wanderungen, Entdeckungsreisen und Naturralleys bis Pfingstmontag zusammengestellt. Und die reicht vom Ybbstal bis ins Pielachtal, von Wolkersdorf bis Füllersdorf und von Kaltenleutgeben im Wienerwald bis Orth an der Donau.

Da geht man etwa im Pfarrwald von Göstling an der Ybbs auf Tannennadeln, nimmt Borkenkäfer unter die Lupe und kostet Waldhonig. Da begibt man sich hinter den Neubacher Badeteichen in den Pielachtaler Auen auf die Spuren wilder Pferde, lauscht im Hollabrunner Wald mit Birdlife Österreich Vogelstimmen oder unternimmt im Wienerwald einen abendlichen Wiesenspaziergang. Da geht man in Prigglitz auf Kräuter-Entdeckungsreise und in Wolkersdorf auf Wald- und Wiesen-Ralley.

Und da feiert man, am Weltschildkrötentag am 23. Mai, zum Abschluss der Artenvielfaltswoche noch einmal die Europäische Sumpfschildkröte in ihrem Lebensraum, dem Nationalparkzentrum Schloss Orth.

Termine, Anmeldung und Infos: www.naturschutzbund.at