Häufigste Fehler bei der Smart Home-Planung. Wie smart soll Ihr Start in den Tag sein? Morgens wenn Sie aufstehen, fängt Ihr Haus von alleine an zu arbeiten: es macht im Bad die Heizung an, sorgt in der Küche für angenehme Wärme, fährt die Rollläden hoch. Durch klug hochfahrende Jalousien weckt Sie Ihr Smart Home mit natürlichem Licht. Nie mehr Lichtschalter suchen. Nicht mal nachts, wenn Sie müde raus müssen. Es leuchtet Ihnen den Weg ins Bad oder zu den Kindern.

Erstellt am 25. Mai 2020 (11:37) – Anzeige
zVg Redl

Jeder hat seine eigenen Vorstellungen und Wünsche von seinem smarten Haus, aber was kann alles schief gehen? Hier die häufigsten Fehler:

  1. Unzureichende Planung – das ist der wohl der schlimmste und häufigste Fehler, der gemacht wird. Oft sind sich Einsteiger nicht ganz über die eigenen Vorhaben und Grundlagen bewusst. Jeder Wunsch sollte zu Beginn in konkrete Bereiche, wie Entertainment, Licht- oder Heizungssteuerung, gegliedert werden und danach kann begonnen werden zu konkretisieren und zu realisieren.
  2. Viele Stand-Alone-Geräte anstelle eines Smart Home Systems: Stand-Alone-Geräte sind verlockend und wirken oft günstiger erfordern aber oft unterschiedliche App-Anwendungen. Eine Smart Home Komplettlösung bietet dagegen eine ausbaufähige und zukunftssichere Grundlage und bietet ein breites Feld an kompatiblen Produkten.
  3. Kein einheitlicher Funkstandard und Kompatibilität der Geräte: Damit die einzelnen Geräte mit dem Smart Home kommunizieren können werden unterschiedliche Funkstandards (Wlan, Z-Wave, ZigBee) unterstützt. Achten Sie beim Kauf darauf und entscheiden Sie sich für einen einheitlichen Standard um so alle Komponenten praktisch miteinander verbinden zu können.
  4. Kauf von verlockenden Billig-Produkten: Klingt zwar banal und abgedroschen, aber im Gegensatz zu No-Name-Produkten versprechen etablierte Marken neben Zuverlässigkeit und langlebige Hersteller, auch deutschsprachigen Support und nötige Sicherheitsupdates.

zVg Redl

Vermeiden Sie daher zu schnelle Kaufentscheidungen und beachten Sie die nötigen Kompatibilitäten für Ihr zukünftiges Smart Home. Bei einem Smart Home Haus bedeutet eine gute Planung und das Bewusstsein über eigene Vorhaben bereits die halbe Miete. Suchen Sie sich also einen smarten Partner für Ihr Smart Home, einen, der stabile Qualität und langjährige Erfahrung mitbringt und für sicheren Support über Jahre bürgen kann.

zVg Redl

Die Firma Redl aus Hollabrunn ist so ein Partner:

Der Familienbetrieb aus Niederösterreich besteht seit 1966 und ist bekannt dafür mit der Zeit zu gehen und die neueste Technik nicht nur zu leben, sondern auch mitzuentwickeln. Daher kann ein, auf die Wünsche der Kunden, maßgeschneidertes System angeboten werden. Je nachdem was im Eigenheim gesteuert und kontrolliert werden soll, bietet Redl die beste Smart Home Lösung, egal ob Crestron, Loxone oder EIB KNX.

Machbar ist das dank einem vierköpfigen Team aus Programmierern. Die Profis für alle gängigen Systeme bilden sich regelmäßig weiter, tüfteln an neuen Lösungsmöglichkeiten und gehen individuell auf die Anforderungen und Bedürfnisse jedes einzelnen Kunden ein.

zVg Redl

Mit über 60 Mitarbeitern ist das Familienunternehmen der perfekte Partner von der Planung und Projektierung, über die Ausführung bis hin zur Programmierung und Abnahme. Hier wird man bei seinem Projekt begleitet bis man sich in seinen vier Wänden richtig wohlfühlt.

zVg Redl

5 einfache Schritte zum Smart Home:

  1. Planung – gemeinsam planen wir Ihr gesamtes Smart Home nach Ihren Bedürfnissen.
  2. Verkabelung – wir sorgen für eine zukunftssichere Verkabelung und Verteilung der Elektroinstallation
  3. Konfiguration – wir prüfen die Peripherie und konfigurieren die Smart Home Funktionen
  4. Inbetriebnahme – alle grundlegenden Funktionen wurden umgesetzt und geschult
  5. Praxisoptimierung – nach 2-3 Monaten kommt der Feinschliff je nach Kundenwunschwerden noch diverse Funktionen eingestellt.

Von nun an heißt es zurücklehnen und Smart Home by Redl einfach genießen.

zVg Redl

Noch mehr Infos unter: www.redl.netinfo@redl.net