Die Blumentrends zum Valentinstag. Liebe liegt in der Luft, wenn weltweit am 14. Februar der Valentinstag gefeiert wird.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 06. Februar 2019 (11:07)
shutterstock.com/Jenny Sturm

"Mit ihren blühenden Liebeserklärungen zeigen die heimischen Floristenfachgeschäfte florale Handwerkskunst auf höchstem Niveau - ob mit einer eleganten Solitärblume, einem klassischen Blumenstrauß oder mit exotischen Blumen, edlen Grünpflanzen und Topfarrangements die Gefühle zum Ausdruck gebracht werden sollen", sagt der Bundesinnungsmeister der Gärtner und Floristen und Präsident des Blumenbüros Österreich, KR Rudolf Hajek..

Valentin: Saisonstart für die heimische Produktion

Für die heimischen Gärtnereien bedeutet der Valentinstag den Auftakt in die Saison 2019: Denn heimische Tulpen, duftende Narzissenvariationen, liebliche Anemonen und Ranunkeln oder bunte Primeln und Hyazinthen haben jetzt ihre Jahreszeit und bringen erste Frühlingsgefühle in die eigenen vier Wände.

80% aller am Valentinstag verkauften Blumen und Pflanzen kommen zu dieser Jahreszeit aus Europa, der heimische Blumengroßhandel bietet ein traumhaftes Blumen- und Pflanzensortiment, das den Floristinnen und Floristen keine Wünsche für ihre künstlerischen Kreationen offenlässt.

Die Farbtrends zum Valentinstag 2019

Wie in der Modebranche werden auch in der Floristik jedes Jahr neue Farbtrends kreiert: Für den Valentinstag 2019 sind es vor allem blasse Farben, die stark im Trend liegen, zum Beispiel helles Blau oder Grün und Grau, ebenso wie Flieder und zartes Apricot. Auch warme Farbtöne kommen mit Brombeere und sattem Braun zum Einsatz.

Diese Farbnuancen setzen sich auch bei den Accessoires fort, etwa bei Vasen und Gefäßen in Glas und Terrakotta, die mit außergewöhnlichen Strukturen und Mustern zum Eyecatcher werden. Der Tipp des Bundesinnungsmeisters: "Gehen Sie bei Ihren Arrangements für den Valentinstag nach der neuesten Mode. So entstehen sehr individuelle florale Präsente, die genau dem Trend der Zeit entsprechen."

Umfrage beendet

  • Valentinstag: Tag der großen Gefühle oder nur Geschäftemacherei?