Bären in Arbesbach sind auf den Winter vorbereitet. Tiere haben trotz prächtigen Wetters schon einen Gang zurückgeschaltet

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 18. Oktober 2019 (12:07)

Die Bären im von VIER PFOTEN geführten BÄRENWALD Arbesbach haben es gut: Viele Bärenbesucher bringen nämlich im Herbst diverse Garten- und Feldfrüchte, Nüsse, Obst und andere Leckereien für die Tiere mit. Gemeinsam mit der reichhaltigen Versorgung durch die VIER PFOTEN Tierpfleger sind die Bären nun gut gewappnet für den Winter. Vor allem Emma und Erich, die beiden jüngsten Schützlinge, sind schon kugelrund und haben ihre Aufgabe „Winterspeck anfressen“ erledigt.

Erich beim Nüsseknacken
VIER PFOTEN

„Mit einem Fettdepot ausgestattet, gehen die Bären die schönen Herbsttage nun gemütlich an“, erzählt Tierpflegerin Gerlinde Mairhofer. „Sie sind zwar noch aktiv, haben aber trotz des prächtigen Wetters bereits einen Gang zurückgeschaltet. Das heißt, sie machen alles gemächlich, ohne Stress, und versuchen, Energie zu sparen. Auf der Suche nach den für sie versteckten Leckereien streifen sie nur langsam durch die Gehege.“

Auch die Höhlen werden von ihnen bereits auf Tauglichkeit getestet. Gleichzeitig aber nützen die Tiere die Schönwetterphasen noch fürs Plantschen in den Teichen. Snacks gibt’s natürlich davor und danach. „Da werden mit Akribie Nüsse aufgeknackt und feinsäuberlich ausgelöst - alles im Liegen natürlich, denn der Bär mag es jetzt einfach ganz entspannt“, so Maierhofer.

Jerry nimmt sich die Karotte vor
VIER PFOTEN

Im Verhalten der Bären merkt man die Besonderheiten der einzelnen Jahreszeiten deutlich. Im Winter ist Ruhen und Energiesparen angesagt, der Frühling steht ganz im Zeichen der Revierabgrenzung und der Suche nach Paarungspartnern. Im Sommer muss dann Energie aufwendet werden, um diese Ressourcen zu halten. Gegen Ende des Sommers beginnen die Tiere, für die karge Winterzeit vorzusorgen. „Sobald sich ein Bär keine Sorgen mehr um den nötigen Winterspeck machen muss, kann er den Herbst eigentlich als die entspannteste Zeit des Jahres genießen“, erklärt Maierhofer. „An unseren Schützlingen merkt man das auf jeden Fall gerade sehr deutlich.“

Der Herbst taucht den BÄRENWALD Arbesbach derzeit in zauberhafte Farben. Die hohe Lage des VIER PFOTEN Tierschutzprojektes (ca. 900m Seehöhe) beschert den Bären im Moment traumhaft schöne Herbsttage, während in den Niederungen der dichte Nebel drückt. Vinzenz, Tom, Jerry, Brumca, Erich und Emma können sich also noch einmal nach Herzenslust sonnen und baden, bevor sie sich in ihre Winterhöhlen zurückziehen.

...und Emma verschlummert die Zeiten zwischen dem Fressen
VIER PFOTEN