22 Bohrungen in Planung. Rück- und Ausblick / Ausbau des Tanklagers Auersthal sowie der Wasserflutanlage Schönkirchen-Reyersdorf stehen auf dem Programm. Außerdem wird eine Pipeline errichtet.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 11. Juni 2014 (09:32)
NOEN, Mauritsch
Peter Hofinger, VP-Bürgermeisterin Christa Eichinger, SP-Bürgermeisterin Claudia Weber sowie OMV- und Gas-Connect Abgeordnete.

Nachdem die VP-Bürgermeisterin Christa Eichinger die Versammlung eröffnet hatte, referierte Verbandsobmann VP-Bürgermeister Peter Hofinger über den Rechnungsabschluss 2013. 75,74 % der Kommunalsteuereinnahmen flossen den Betrieben der OMV zu. Erfreulicherweise konnte bei den Fremdfirmen, den Kontraktoren der OMV, eine erhebliche Steigerung gegenüber 2012 festgestellt werden. Diesbezüglich bedankte sich der Verbandsobmann bei Rudolf Melzer von der OMV für die gute Zusammenarbeit. Die Verbandsgemeinden können mit Auszahlungen in Höhe von Euro 2.267.200 rechnen.

Die Beschlussfassung über den Rechnungsabschluss erfolgte einstimmig. Das Protokoll der letzten Verbandsversammlung sowie die Entlastung der Geschäftsführung und der Kassenverwaltung wurden genehmigt. Für nächste Woche ist eine Aussprache mit Geschäftsführerin Kaat van Hecke bezüglich eines Nachhaltigkeitsprojekts mit der OMV angesetzt.

Katastrophenschutz für OMV-Einrichtungen 

Außerdem wurde veranlasst, ab sofort die Anlagen und Einrichtungen der OMV mittels Risikoanalyse in die Katastrophenschutzpläne der Gemeinden einzuarbeiten. Die Annahme, dass die Gemeinden für die feuerpolizeilichen Agenden in Bezug auf die Gefahren von Anlagen und Einrichtungen der OMV-Gruppe nicht zuständig seien, scheint nach einem aktuellen Gutachten rechtlich nicht gedeckt zu sein.

Gefährdungspotenziale sollen analysiert und Maßnahmen beim Eintritt konkretisiert werden. Stefan Kreuzer vom Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Feuerwehr und Zivilschutz, skizzierte den Modus eines zeitgemäßen Katastrophenschutzmanagements.

Im Anschluss gab Johann Lechner , Asset-Leiter der OMV, einen Überblick über die aktuellen Vorhaben. So sollen im heurigen Jahr insgesamt 22 Bohrungen durchgeführt werden. Dazu sind umfangreiche Investitionen notwendig, wie der Einsatz besserer Pumpanlagen und der Ausbau des Tanklagers Auersthal, aber auch die Wasserflutanlage Schönkirchen-Reyersdorf. Im Gebiet um Neusiedl/Zaya soll eine 45 Kilometer lange Pipeline errichtet werden.

Abschließend bekräftigt Hofinger die gegenseitige Kooperation: „Die Gemeinden brauchen die OMV, aber die OMV braucht auch die Gemeinden.“