Der neue Bauhof in Schönkirchen-Reyersdorf wächst. Trotz Baustoffkrise und Materialverteuerung gibt es derzeit keine Verzögerungen. Gemeinde nimmt für das neue Schmuckkasterl rund 2,5 Mio. Euro in die Hand.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 07. Juni 2021 (04:25)
VP-Bürgermeister Alexander Gary und SPÖ-Vize Werner Kurz machen sich ein Bild vom Baufortschritt. Noch heuer sollen der neue Bauhof und die Vereinshalle bezugsfertig sein.
Mauritsch

Das Projekt schreitet zügig voran, einige der Wandfertigteile stehen schon. Hinter dem Feuerwehrhaus wird ein neuer Bauhof samt Vereinshalle errichtet. „Noch sind wir im Zeit- und Budgetplan, glücklicherweise, trotz Baustoffkrise und Materialverteuerung am Markt“, berichtet ÖVP-Bürgermeister Alexander Gary. Schon Ende des Jahres soll alles fertig sein.

Es ist ein Megaprojekt – sowohl größen- als auch kostenmäßig: Rund 2,5 Millionen Euro nimmt die Gemeinde dafür in die Hand. Die Deckung erfolgt aus Rücklagen sowie der KIP-Förderung des Bundes. Der neue Bauhof wird eine beheizte Werkstatt mit anschließender Lagerhalle, eine Waschbox für Fahrzeuge, die praktischerweise der Feuerwehr zur Verfügung steht, und Aufenthaltsräume samt Küche aufweisen. Dazu kommen Freilagerflächen – teilweise mit Flugdach.

„In den nächsten Wochen werden die Holzleimbinder angeliefert“, sagt Gary. Diese halten das Dach und ermöglichen eine „säulenlose“ Halle. Die Vereinshalle daneben ist an die 300 m 2 groß und als Kalthalle aufgeführt. Hier sollen Vereine Lagermöglichkeiten erhalten.