Auch Ministerin dankte. Ehemalige Gemeindevertreter der Volkspartei wurden für ihr Engagement geehrt. VP-Spitzenpolitikerin Johanna Mikl-Leitner war ebenfalls unter den Festrednern.

Von Manuel Mattes. Erstellt am 14. Mai 2015 (06:00)
NOEN, Mattes
VP-Innenministerin Johanna Mikl-Leitner, GVV-Obmann und VP-Bürgermeister von Bad Pirawarth Kurt Jantschitsch, VP-Nationalrat Hermann Schultes, VP-Ortschefin und »Hausherrin« Christa Eichinger sowie VP-Stadtchef René Lobner mit ausgeschiedenen Bürgermeistern und Vizebürgermeistern aus dem Bezirk.

Zu einem ganz besonderen Festakt lud der GVV (Gemeindevertreterverband) der NÖ Volkspartei ins Dorfzentrum. Verdiente Gemeindevertreter (Gemeinderäte, geschäftsführende Gemeinderäte, Bürgermeister sowie Vizebürgermeister) des ganzen Bezirkes fanden sich ein, um aus den Händen von VP-Innenministerin Johanna Mikl-Leitner Ehrenzeichen für ihre Arbeit im Dienste der Gemeinde entgegenzunehmen.

"Machen scheinbar kleine Probleme zu maßgebenden"

GVV-Obmann und VP-Ortschef von Bad Pirawarth, Kurt Jantschitsch, Bezirkshauptmann Martin Steinhauser sowie VP-Nationalrat Hermann Schultes betonten in ihren Reden den Stellenwert der aktiven Mitarbeit in der Gemeinde – „Die Gemeindevertreter haben das Ohr am nächsten beim Bürger und machen die scheinbar kleinen Probleme zu maßgebenden“, so der einhellige Tenor.

Die gebürtige Weinviertlerin Mikl-Leitner richtete das Wort ebenfalls an die Anwesenden und betonte die Wichtigkeit, auch in der Bundespolitik stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Gemeinde zu haben.