Budget doch beschlossen. Montagabend stimmte Gemeinderat für Haushalt 2017. Wäre es nicht dazu gekommen, hätte es Neuwahl gegeben.

Erstellt am 27. März 2017 (21:17)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Erleichterung bei VP-Ortschef Kurt Jantschitsch.
NOEN, NÖN

Bis zum Schluss musste VP-Bürgermeister Kurt Jantschitsch zittern, am Montagabend dann die Erleichterung: Mit zwölf zu fünf Stimmen wurde der Haushaltsplan für 2017 angenommen.

17 Stimmen wurden abgegeben. Elf ÖVP-Mandatare und ein SPÖ-Gemeinderat sprachen sich für das Budget aus, fünf rote Funktionäre waren dagegen.

Dies war eine Entscheidung in letzter Minute, denn wäre der Beschluss nun zum dritten Mal negativ ausgefallen (die NÖN berichtete), hätte das Land NÖ das Ortsparlament aufgelöst, was wiederum Neuwahlen nach sich gezogen hätte. Zur Erklärung: Der Haushaltsplan einer Gemeinde muss bis spätestens Ende März abgesegnet sein.