Mehr Platz für Kids in Gänserndorf. Regenbogen- und Heide-Kindergarten werden saniert und vergrößert, Arbeiten sollen im Jänner starten. Im September 2021 will die Gemeinde die beiden Zubauten eröffnen.

Von Thomas Schindler. Erstellt am 26. März 2020 (05:35)
Der Regenbogen-Kindergarten in der Schubertstraße wird saniert und um zwei Gruppen erweitert.
Mattes

Trotz Coronakrise muss natürlich die sachpolitische Arbeit in den Gemeinden weitergehen. So plant die Bezirkshauptstadt, den Regenbogen-Kindergarten in der Schubertstraße zu sanieren und zu erweitern. Auch der Heide-Kindergarten in Gänserndorf-Süd soll renoviert und vergrößert werden.

VP-Bürgermeister René Lobner erklärt im NÖN-Gespräch: „Nachdem der Sonnenblumen-Kindergarten aufgrund der geplanten Marktplatz-Umgestaltung geschleift wird, brauchen wir im benachbarten Regenbogen-Kindergarten mehr Platz. Diesen werden wir um zwei Gruppen erweitern.“ Im Jänner soll mit den Arbeiten gestartet werden, im September 2021 wird das Projekt fertiggestellt sein. Werden die Arbeiten nicht den laufenden Betrieb stören? Lobner: „Nein, die Sanierung wird in den Sommermonaten Juli und August durchgeführt.“ Die Arbeiten am Zubau wiede rum tangieren den Betrieb drinnen nicht.

Dasselbe gilt für den Heide-Kindergarten, der ebenfalls um zwei Gruppen erweitert wird. Die Arbeiten sollen parallel zu jenen beim Regenbogen-Kindergarten erfolgen, so Lobner.