Blackout-Übung voll im Gange

Erstellt am 21. Januar 2022 | 04:32
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8269183_mar03lh_blackout_large_.jpg
Das Bezirksfeuerwehrkommando Gänserndorf dankt allen Teilnehmern für ihre Mitarbeit und Markus Unger, Thomas Diem sowie Peter Kraus für die Planung und Durchführung.
Foto: BFKO Gänserndorf
Bezirksfeuerwehrkommando Gänserndorf setzt Maßnahmen für etwaigen Stromausfall und führt Funkübung mit Funkgeräten ohne Netzbetrieb durch.
Werbung

Schon im November des vergangenen Jahres wurde eine bezirksweite Funkübung mit Funkgeräten ohne Netzbetrieb durchgeführt. Jetzt arbeitet das Bezirksfeuerwehrkommando (BFKO) Gänserndorf am Aufbau eines unabhängigen Kommunikationssystems für alle Organisationen mit Sicherheitsaufgaben im Bezirk Gänserndorf.

Erfolgreicher Start der zweiten Phase

Kürzlich wurde die zweite Phase gestartet. Hierbei wurden Feuerwehren besucht, deren technische Ausstattung wurde evaluiert und Proberufe und Messungen wurden durchgeführt. Für einige Feuerwehrhäuser wurden auch noch Antennen angeschafft. Ziel ist es, die Bezirksalarmzentrale in Gänserndorf von jedem Feuerwehrhaus im Bezirk aus erreichen zu können.

Bisher wurden insgesamt 18 Feuerwehren getestet, die auch alle die Verbindung mit Gänserndorf herstellen konnten. An den kommenden Samstagen werden weitere Tests durchgeführt, um alle Feuerwehrabschnitte des Bezirks zu erfassen.

Werbung