Hoffnung für junge Menschen. Derzeit sind 5.538 Personen ohne Job. Im Bereich der Jugendarbeitslosigkeit zeichnen sich aber positive Tendenzen ab.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 10. August 2020 (03:11)
Einmalzahlung für Arbeitslose in der Höhe von 450 Euro
APA

Der Anstieg der Arbeitslosigkeit im Bezirk Gänserndorf (4.917 Vorgemerkte, +29,8 % im Vorjahresvergleich) und der Anstieg in ganz Niederösterreich (61.583, +32 %) gleichen sich jetzt immer mehr an. Der „Vorteil“, den Gänserndorf in der Covid-Krise aufgrund seiner Wirtschaftsstruktur hatte, tritt nach der Öffnung der meisten Wirtschaftsbereiche nicht mehr so deutlich hervor.

Georg Grund-Groiss weiß, dass die Lage schwierig ist. Dennoch gibt es auch positive Tendenzen. 
NÖN

„Bei uns im Bezirk ist aber die Jugendarbeitslosigkeit weit weniger stark gestiegen als in NÖ gesamt. Am Lehrstellenmarkt in der Region herrscht zwar eine relativ große Lücke. 116 Lehrstellensuchende stehen aktuell 27 gemeldeten offenen Lehrstellen gegenüber“, informiert AMS-Chef Georg Grund-Groiss. Rechnet man die Arbeitslosen und die Schulungsteilnehmer zusammen, dann sind derzeit im Bezirk 5.538 Erwerbspersonen ohne Beschäftigung. Das ist gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 24,1 % (NÖ: +25,7 %).

Aber: „Wir können die Jugendlichen gut erreichen. Derzeit haben wir schon wieder 350 Jugendliche in Schulungen“, freut sich Grund-Groiss.