Hohenau mit 35,6 Grad zum dritten Mal Hitzepol. Zum dritten Mal infolge ist Hohenau an der March im Bezirk Gänserndorf am Sonntag der Hitzepol in Österreich gewesen.

Von Redaktion, APA. Update am 05. August 2018 (20:44)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Es bleibt hochsommerlich heiß
APA (dpa)

35,6 Grad Celsius wurden nach Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) dort gegen 17.00 Uhr gemessen. Auch die niedrigste Temperatur wurde in Niederösterreich verzeichnet: Am Hirschenkogel hatte es auf 1.318 Meter Seehöhe nur 23,1 Grad.

Für Wien war es die dreizehnte Tropennacht

Die fünf Messstellen mit den höchsten Werten liegen fast zur Gänze in Niederösterreich: Bad Deutsch-Altenburg (34,9 Grad), Wolkersdorf (34,3) und Seibersdorf (34) folgen auf Hohenau, dann kommen mit Salzburg Freisaal und Andau im Burgenland zwei Messstellen aus den anderen Bundesländern, wo jeweils 33,9 Grad gemessen wurden. In Wien war es erneut Donaufeld, das mit 33,5 Grad den höchsten Wert erreichte.

Was die Nacht auf Sonntag betrifft, so war es für Wien Innere Stadt mit 23,4 Grad Celsius die dreizehnte Tropennacht, für Wien Hohe Warte (21,5 Grad) die achte. Die längste Serie an Tropennächten in Wien Innere Stadt war 17 Tage im Sommer 1994. Mit insgesamt 28 Messstellen mit Temperaturen mit 20 Grad und darüber gab es in der Nacht auf Sonntag fast doppelt so viele Orte mit einer Tropennacht als tags zuvor.