Mit Sicherheit zum Sieg. Großes Wissen zum Thema Zivilschutz bewiesen Schüler aus allen Weinviertel-Bezirken. Platz eins holte sich Lassee.

Von Edith Mauritsch. Update am 15. Mai 2017 (16:18)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Gefahrensymbole mit Puzzlewürfel zusammensetzen, Löschbewerb oder Sicherheitswissen rund um die Eisenbahn: Die „Safety Tour“ des NÖ Zivilschutzverbands machte mit den Vorbewerben Station in Spannberg. 14 Volksschulen aus allen vier Bezirken des Weinviertels kämpften um den Einzug ins Landesfinale.

Schließlich stand fest: Die vierte Klasse der Volksschule Lassee wird das Weinviertel dort vertreten – entsprechend groß war der Jubel von Schülern und Lehrern. Verschiedene Teambewerbe galt es zu meistern und zum Schluss wurde noch das Glück der Pädagogen beim Würfelspiel auf die Probe gestellt. Alles passte – Platz eins für Lassee. Übrigens: Der Landessieger tritt dann zur Bundesmeisterschaft an, wo die „beste Klasse Österreichs“ ermittelt wird – tolle Aufstiegschancen also für die Lasseer Kinder.

VP-Landtagsabgeordneter René Lobner eröffnete die Bewerbe. Um ihre Schüler anzufeuern, waren auch viele Gemeindevertreter persönlich nach Spannberg gekommen, so natürlich Hausherr VP-Bürgermeister Herbert Stipanitz sowie seine Amtskollegen: Claudia Weber (Matzen), Gerald Haasmüller (Velm-Götzendorf), Richard Schober (Gaweinstal), Kurt Jantschitsch (Bad Pirawarth), Thomas Grießl (Poysdorf) und Vize Josef Stöckelmayer (Ulrichskirchen).

Für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgte eine Vielzahl an freiwilligen Helfern, unter anderem die Freiwillige Feuerwehr und der Kameradschaftsbund. Mit dabei auch Vertreter der Exekutive und des Roten Kreuzes. Stipanitz sprach allen seinen herzlichen Dank aus.

Wenn es auch nur einen Sieger geben kann – enormen Einsatz und schon viel Wissen zum Thema Zivilschutz zeigten alle Schüler bei spielerisch-sportlichen Einzelbewerben unter dem Motto „Sicherheit hat Vorrang!“ Daher erhielten auch alle Kids Urkunden und kleine Geschenke als Erinnerung an einen spannenden Vormittag.

Als Gratulanten stellten sich zusätzlich –Grüne-Landtagsabgeordnete Amrita Enzinger, FPÖ-Bundesrat Werner Herbert und FPÖ Bezirksparteichef Herbert Steindl ein.

Platzierungen

  1. Lassee
  2. Ulrichskirchen
  3. Gaweinstal
  4. Spannberg
  5. Hagenbrunn
  6. Matzen-Ragendorf und Haugsdorf (punktegleich)
  7. Poysdorf 4b
  8. Langenzersdorf
  9. Poysdorf 4c
  10. Prottes
  11. Strasshof
  12. Bockfließ
  13. Dürnkrut