Rasche Hilfe bei Grauem Star

Durch den verstärkten Fokus auf Katarakt-Operationen im Medizinischen Zentrum Gänserndorf warten Patienten nur wenige Wochen auf ihren Eingriff.

Erstellt am 08. November 2021 | 05:12
440_0008_8219512_mar44stadt_katarakt.jpg
Primar Sebastian Waldstein (4.v.l.) mit einem Teil seines Teams.
Foto: LK Mistelbach

Die Augenabteilung des Landesklinikums Mistelbach-Gänserndorf verantwortet die augenärztliche Vollversorgung für die Region Weinviertel. Das Landesklinikum und das Team der Abteilung haben nun einen Fokus auf Katarakt-Operationen gelegt. Dadurch konnten die Kapazitäten auf bis zu 3.000 Kataraktoperationen pro Jahr ausgebaut werden.

Der Graue Star ist eine meist altersbedingte Trübung der Linse, die das Sehvermögen schwächt und Patienten in ihrer Lebensqualität zunehmend einschränkt. Die Operation in Lokalanästhesie ist minimal invasiv und weitestgehend schmerzfrei. Üblicherweise ist man am nächsten Tag wieder voll belastbar. Am Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf konnte die Wartezeit jetzt auf wenige Wochen verkürzt werden.

Primar Sebastian Waldstein, Leiter der Abteilung für Augenheilkunde, erklärt: „Unsere Patienten schätzen besonders die familiäre Atmosphäre und die komfortable Tagesklinik. Im Medizinischen Zentrum Gänserndorf operiert die Augenabteilung von Dienstag bis Freitag exklusiv.“

Das Team rund um Waldstein kann auf internationale Erfahrung zurückgreifen. Durch dieses Know-how kommen besonders innovative Techniken zum Einsatz, die maximalen Erfolg versprechen.