So viel verdienen unsere Abgeordneten. Am Hungertuch nagen Renner, Lobner und Dorner sicherlich nicht. Zu den Spitzenverdienern zählen sie aber auch nicht.

Von Thomas Schindler. Erstellt am 21. Juni 2018 (04:21)
NÖN
Dritte Landtagspräsidentin Karin Renner (SPÖ) bekommt monatlich 8.755 Euro brutto. Landtagsabgeordneter und Bürgermeister René Lobner (ÖVP) erhält monatlich 12.695 Euro brutto. Landtagsabgeordneter und geschäftsführender Gemeinderat Dieter Dorner (FPÖ) bekommt 7.474 Euro brutto.

Auf der Homepage des Amts der NÖ Landesregierung steht seit Kurzem die aktuelle Liste mit den Nebeneinkünften der Abgeordneten. Die NÖN hat sich die Gagen der Landespolitiker, die aus dem Bezirk Gänserndorf kommen, näher angesehen.

Karin Renner (SPÖ) aus Markgrafneusiedl bezieht derzeit nur ein einziges Einkommen, nämlich jenes als Dritte Landtagsabgeordnete. Für diese Funktion bekommt sie monatlich 8.755 Euro brutto. Als Renner noch Landeshauptmann-Stellvertreterin war, kassierte sie 16.635 Euro brutto.

René Lobner (ÖVP) aus Gänserndorf wiederum verfügt über zwei Einkommen: Als Landtagsabgeordneter erhält er monatlich 7.004 Euro brutto, als Bürgermeister 5.691 Euro brutto – ergibt zusammen 12.695 Euro brutto.

Auch Dieter Dorner (FPÖ) aus Untersiebenbrunn kann jeden Monat auf zwei Gagen zurückgreifen: Als Landtagsabgeordneter bekommt er 7.004 Euro brutto, als geschäftsführender Gemeinderat 470 Euro brutto – zusammen ergibt dies 7.474 Euro brutto.

Eines darf man natürlich nicht vergessen: Auch wenn die Zahlen auf den ersten Blick relativ hoch aussehen, so bleibt nach Abzug von Steuer, Sozialversicherungsabgabe und der sogenannten Parteisteuer weitaus weniger übrig.

Detail am Rande: Mit ihren Einkünften liegen die drei Landespolitiker aus dem Bezirk Gänserndorf niederösterreichweit gesehen im Mittelfeld.