Eisenteil fiel auf Arbeiter: Er war sofort tot

Aktualisiert am 17. Februar 2022 | 12:19
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Zu einem tödlichen Arbeitsunfall kam es heute, Mittwoch, auf der Baustelle für den neuen ÖBB-Bahnhof Breitensee.
Werbung

In der im Bau befindlichen Unterführung dürfte ein Eisenteil herabgestürzt sein, so die erste Meldung. Dieses soll einen Arbeiter getroffen und so schwer verletzt haben, dass der Mann noch an der Unfallstelle verstarb. Der alarmierte Notarzt hatte noch versucht, den Arbeiter zu reanimieren – leider ohne Erfolg.

Beim Opfer handelte es sich um einen 37-jährigen slowakischen Staatsbürger. Wie sich später herausstellte, passierte der Unfall gegen 16.45 Uhr im Zuge von Kranarbeiten. Dabei dürfte sich eine Eisenstange gelöst und den Mann im Bereich des Oberkörpers getroffen haben. Die anderen anwesenden Arbeiter führten umgehend Erste-Hilfe-Maßnahmen durch und setzten die Rettungskette in Gang.

Werbung