Christbaum aus Haaren: Weltrekord!. ZISTERSDORF / Friseurmeister Patrick Busch (22) bastelte den größten und schwersten Weihnachtsbaum aus abgeschnittenen Haaren der Welt.

Von Erich Wessely. Erstellt am 10. Dezember 2013 (23:59)
NOEN
Das fertige Kunstwerk: Patrick Busch freut sich über den gelungenen Weltrekordversuch.privat
Von Erich Wessely

Wie kommt man auf die verblüffende Idee, einen riesigen Weihnachtsbaum aus lauter Menschenhaaren anzufertigen? Patrick Busch, der junge Firmenchef vom Coiffeur-Salon „Figaro Busch“ am Zistersdorfer Kirchenplatz, schmunzelt über die oft gestellte Frage: „Ich wollte etwas machen, das noch niemand zuvor gemacht hat. Und natürlich, um einen Weltrekord aufzustellen.“

NOEN
x
Die NÖN war beim Weltrekordversuch am Sonntagvormittag im Turnsaal der Zistersdorfer Hauptschule live dabei. „Ich bin glücklich, dass alles so gut geklappt hat. Mein Ziel war oder gehofft habe ich, dass ich eine Länge von zehn Metern schaffe. Geworden sind es schließlich exakt zwölf Meter – vom Stammanfang bis zur Spitze“, zeigt sich Busch happy.

Der geglückte Weltrekordversuch war von Beginn an penibel bis ins kleinste Detail geplant worden. „Um ins ,Guiness Buch der Rekorde‘ zu kommen, musste die ganze Aktion – also das Auflegen der Haare zu einer Christbaumform – gefilmt und mit Fotos dokumentiert werden. Ich habe die Daten bereits nach London geschickt und hoffe, dass ich bei der 2015er-Ausgabe einen Eintrag ins Buch der Rekorde bekomme.“

NOEN, privat
x
,Guiness World Records‘ gratulierte per E-Mail 

Der Weltrekordversuch wird von den Verantwortlichen jetzt überprüft. „Aber eine erste Glückwunsch-E-Mail habe ich von ,Guiness World Records‘ bereits erhalten. Es schaut also ganz gut aus!“, freut sich der 22-Jährige.

Die Daten des Baumes sind beeindruckend: Zwölf Meter lang, sieben Meter breit und 37 Kilogramm schwer. Besucher hatten den ganzen Sonntag und Montagvormittag die Gelegenheit, den Weihnachtsbaum aus Menschenhaaren – von schwarz bis grau – zu bewundern. Dann wurden die Haare wieder in die Plastiksäcke gepackt. Was passiert damit? „Vielleicht hebe ich sie noch auf und baue im nächsten Jahr damit einen Schneemann“, meint Busch scherzhaft.

NOEN, privat
x
Obwohl der Großteil der Arbeiten in Eigenregie passierte, möchte sich Busch noch „bei allen bedanken, die mir bei dem Weltrekordversuch geholfen haben“.

Rekord: Alle Daten
Christbaum rein aus Menschenhaaren, geformt und aufgelegt am 8. Dezember im Zistersdorfer Hauptschul-Turnsaal.
Länge: 12 Meter (vom Stammanfang bis zur Spitze).
Breite: 7 Meter.
Gewicht: 37 Kilogramm.
Fläche: 38,675 Quadratmeter (ohne Baumstamm).
Umfang: 30,1 Meter.