Riesen-Andrang bei Tests in Gänserndorf. Etwa 800 Gänserndorfer nutzten Gratis-Möglichkeit. Um künftig lange Warteschlangen zu vermeiden, will Bürgermeister René Lobner die Kapazitäten aufstocken.

Von Thomas Schindler. Erstellt am 31. Januar 2021 (17:02)
Zeitweise staute sich die Warteschlange sogar bis zur Dammstraße. Zu anderen Zeiten wiederum kam man schnell dran.
privat

Menschenmassen strömten am Samstagvormittag zu den beiden Gratis-Corona-Teststraßen im Alten Turnsaal. Es kam sogar so weit, dass manchen Mitbürgern die Wartezeit zu lange dauerte und sie unverrichteter Dinge wieder gingen. Dies soll künftig nicht mehr vorkommen. „Für nächsten Samstag werden wir die Teststraßen aufstocken, damit wir die Wartezeit verkürzen können“, erklärt ÖVP-Bürgermeister René Lobner.

Ein Teil der freiwilligen Helfer für die beiden Corona-Teststraßen im Alten Turnsaal.
privat

Leider habe man die Anzahl der Testwilligen im Vorfeld schwer abschätzen können, so der Stadtchef. Übrigens: Lediglich eine Person wurde diesmal positiv auf Covid-19 getestet. Ist die Bezirkshauptstadt so gut wie coronafrei? Der Schein trügt. Laut Beobachtern kommen nämlich immer dieselben Bürger zu den Tests. Das heißt: Die überwiegende Mehrheit der Gänserndorfer – Gänserndorf zählt immerhin 12.000 Einwohner – ließ sich bis dato nicht testen. Dieser Umstand spiegelt sich auch bei den Infektionszahlen wider: Am Freitag waren 52 Gänserndorfer positiv – die höchste Zahl im Jänner ...