Nur ein positiver Fall bei Corona-Massentest. Deutsch-Wagram: Zahlreiche ehrenamtliche Helfer garantierten einen reibungslosen Ablauf der Aktion in der Stadt. Knapp 3.000 Personen ließen den Abstrich über sich ergehen.

Von Robert Knotz. Erstellt am 20. Januar 2021 (03:57)
Auch in der Union-Sporthalle waren zwei Teststraßen eingerichtet. Bürgermeister Friedrich Quirgst beaufsichtigte die Aktion.
Knotz

An vier Standorten in der Stadtgemeinde waren letztes Wochenende Corona-Teststraßen eingerichtet. In der Union-Sporthalle (Hammerlingstraße), der Sporthalle in der alten Hauptschule und in den Kindergärten Jakob-Reumann-Gasse sowie Leopold-Kunschak-Gasse wurde fleißig getestet. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer, darunter Ärzte, Feuerwehrleute, Gemeindemandatare und zahlreiche Privatpersonen, stellten einen reibungslosen Ablauf sicher.

Knapp 3.000 Personen ließen sich testen. In den Auswertungen wurden auch die Parbasdorfer und Aderklaaer, die sich einem Nasenabstrich unterzogen, berücksichtigt. Am Samstag trat ein einziger positiver Fall auf, am Sonntag gab es nur negative Test-Auswertungen.

„Ich freue mich über das gute Ergebnis. Die Tests halte ich für sehr wichtig, um eine bevorstehende Clusterbildung rechtzeitig zu erkennen“, meint VP-Bürgermeister Friedrich Quirgst. Laut VP-Stadtrat Johannes Kozlik war eine große Anzahl von Testwilligen nicht angemeldet, was aber zu keinen Problemen geführt habe.