Gemeinderat Werner Cermak auch in Wien aktiv. Der Gemeinderat aus Deutsch-Wagram wurde in der Bundeshauptstadt als Bezirksrat angelobt.

Von Robert Knotz. Erstellt am 03. Dezember 2020 (03:45)
Gemeinderat Werner Cermak ist seit Kurzem auch in Wien als Bezirksrat politisch tätig.
Facebook

Der parteilose Gemeinderat Werner Cermak gab kürzlich im Social-Media-Netzwerk Facebook bekannt, dass er am 16. November als Bezirksrat im 21. Bezirk für das Team HC Strache angelobt worden war. Auch die Funktion des Klubobmannes soll Cermak in Floridsdorf ausüben.

Für den ehemaligen Freiheitlichen ist es völlig legitim, in Deutsch-Wagram als Gemeindemandatar und in Wien als Bezirksrat tätig zu sein. „Am Nebenwohnsitz kann ich Gemeinderat sein. Als Stadtrat müsste ich meinen Hauptwohnsitz nach Deutsch-Wagram verlegen“, argumentiert Cermak.

Der ehemalige Blaue wurde nach seinem Übertritt zum Team HC Strache von der FPÖ ausgeschlossen, weigerte sich damals aber, sein Mandat als Gemeinderat zurückzulegen. Seitdem ist er parteilos. Die Frage, ob er beide Funktionen ohne Nachteile für die Stadtgemeinde über die Bühne bringen will, beantwortet er folgendermaßen: „Ich bin ja in Pension, daher kann ich beide Ämter ausüben. In Wien finden sechs Bezirkssitzungen jährlich statt, die Termine für das nächste Jahr sind jetzt schon bekannt. Dazu könnte man sich in Deutsch-Wagram ein Beispiel nehmen.“

„Ich bin ja in Pension und habe Zeit für beide Ämter.“ Gemeinderat Werner Cermak

Jeweils ein bis zwei Tage vorher würden Präsidialsitzungen stattfinden, an denen Cermak als Klubobmann auch teilnehmen muss. „Wenn ich da an einige Deutsch-Wagramer Stadträte denke, die neben ihrer politischen Tätigkeit auch noch mitten im Berufsleben stehen, bin ich der Meinung, dass die weit weniger Zeit für ihre Ämter haben als ich“, schließt der nunmehrige Gemeinde- und Bezirksrat.