Gut besuchtes Spargelfest. Letztes Wochenende stand in Deutsch-Wagram der Spargel im Vordergrund. Das kaiserliche Gemüse wurde ausgiebigst gefeiert.

Von Robert Knotz. Erstellt am 19. Mai 2019 (16:42)

Schon während der offiziellen Eröffnung durch VP-Bürgermeister Friedrich Quirgst und Landtagspräsident Karl Wilfing strömten hunderte Besucher auf die Bockfließer Straße. Anschließend gab es ein Konzert der Musikschule unter der Leitung von Direktor Karl Rosenmayer. Vorführungen des Line Dance Clubs, Schwung mit „Leo & the Rockmonsters“ , Volkstanz, die Bigband der Musikschule und viele andere waren im Rahmen des Programms auf der Hauptbühne zu sehen. Insgesamt konnte man in der Bockfließer Straße 39 Standeln zählen. Die Spargelrepublik schlechthin, der Marchfelderhof, bot Schmankerln mit dem edlen Gemüse an und die Chefs Gerhard Bocek sowie PeterGroßmann erzählen Geschichten über prominente Spargelliebhaber und verrieten den Gästen so manches Rezept
Auch Andreas Peham erntete mit seinen Oldtimer-Traktoren viel Aufmerksamkeit. Am Sonntag riss „der lustige Hermann“ im Rahmen eines Frühschoppens bei Pehams Oldies seine Witze und nahm das Publikum auf die Schaufel.
Für die Unterhaltung der kleinen Besucher sorgte der Kasperl in Lebensgröße, dargestellt von den Mitgliedern des Stadttheatervereins unter der Leitung von Obmann Peter Ruzicka. Ein ganz Großer des österreichischen Fußballs, Toni Polster, besuchte das Fest in seiner Funktion als Ehrenmitglied des Charity Clubs „R.U.M.“. Er, die „R.U.M.“ Funktionäre Peter Egger und Daniel Brunner (aus Strasshof) übergaben einer Familie, die vom Schicksal schwer getroffen worden war, einen Scheck über 1.000 Euro als Soforthilfe.