Haschisch-Plantage ausgehoben: 29-Jähriger festgenommen. Vergangenes Wochenende gelang der Exekutive ein Schlag gegen die Drogenkriminalität.

Von Edith Mauritsch. Erstellt am 03. Februar 2021 (15:44)
Durchaus professionell präsentierte sich die Cannabis-Plantage den ermittelnden Beamten. Bei der Schwerpunktaktion fand die Exekutive rund 400 Pflanzen vor. Der „Ertrag“ von 10 Kilogramm hat einen Marktwert von rund 100.000 Euro.
Polizei

Im Zuge einer Schwerpunktaktion machten die Beamten gemeinsam mit der Suchtmittelgruppe und der Unterstützung des Landeskriminalamtes einen „Pflanzenzüchter“ dingfest. Der verdächtige 29-jährige österreichische Staatsbürger wurde festgenommen und ist voll geständig. Er wollte seine Spielschulden mit dem Verkaufserlös tilgen.

Chefinspektor und stellvertretender Bezirkspolizei-Kommandant Karl Löffler zur NÖN: „Im Rahmen der Schwerpunktaktion wurden wir auf die Wohnung im Ortsgebiet von Deutsch-Wagram aufmerksam. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Hausdurchsuchung an. Dabei entdeckten wir rund 400 Cannabis-Pflanzen in Vollreife.“ Geerntet hat dann die Exekutive. „Es handelte sich um etwa 10 Kilogramm mit einem Marktwert von ca. 100.000 Euro“, so Löffler. Weitere Ermittlungen zum Fall sind noch im Laufen. Für den Verdächtigen gilt die Unschuldsvermutung.