Landtagsabgeordnete besichtigten Marchfeldkanal. Im Rahmen der Aktion „Landtag im Land“ besuchten Abgeordnete aller im niederösterreichischen Landtag vertretenen Parteien den Marchfeldkanal. Im Betriebsgebäude sowie direkt beim Kanal wurden die Politiker über die vielfältigen Funktionen des Marchfeldkanals informiert.

Von Robert Knotz. Erstellt am 15. August 2019 (17:17)

VP-Landtagspräsident Karl Wilfing betonte die Bedeutung des Marchfeldkanals für die gesamte Region: „Eine gesicherte Wasserversorgung ist für Bevölkerung und Landwirtschaft eine der großen Zukunftsfragen des Landes.“ Der heurige Sommer zeige wieder, wie wichtig eine gesicherte Zufuhr von Wasser für das Marchfeld ist, um auch künftig hochwertige landwirtschaftliche Produkte auf den Markt bringen zu können. „Darüber hinaus hat sich der Marchfeldkanal zu einem Naherholungsgebiet entwickelt, das auch wichtige ökologische Funktionen erfüllt.“

Der Geschäftsführer der Betriebsgesellschaft Marchfeldkanal, Wolfgang Neudorfer, sowie Ludwig Lutz, Leiter der Gruppe Wasser im Amt der NÖ Landesregierung, informierten die Politiker über den Betrieb des Kanals und über die wasserwirtschaftlichen Verhältnisse in der Region, insbesondere über die Entwicklungsmöglichkeiten der landwirtschaftlichen Bewässerung.

Ein weiterer inhaltlicher Schwerpunkt war dem Thema Bodenerosion gewidmet, die aufgrund extremer Starkregenereignisse in den vergangenen Jahren verstärkt zu Problemen führte. Hermann Schultes, Ex-Präsident der NÖ Landwirtschaftskammer, und Lorenz Mayr, Landwirt aus Steinabrunn (Bezirk Korneuburg), präsentierten Konzepte der Landwirtschaft, um den wertvollen Ackerboden möglichst vor Abschwemmung zu schützen.

Anschließend wurde ein Teil des Kanals mit Feuerwehrbooten befahren und besichtigt.