Marktplatz-Arbeiten im Zeitplan. Fassade wird heuer fertig. Im Mai 2020 werden bereits Mieter einziehen.

Von Robert Knotz. Erstellt am 31. Oktober 2019 (04:32)
Bereits im Mai 2020 soll das Gebäude mit Tiefgarage, sechs Geschäften und 16 Wohnungen fertig sein.
Knotz

Vor sechs Wochen ging die Gleichenfeier für das neue Gebäude am Marktplatz über die Bühne. Nun nimm das Haus langsam Formen an. Wie VP-Bürgermeister Friedrich Quirgst berichtet, soll noch heuer mit den Arbeiten an der Dämmung und der Fassade begonnen werden. Der Innenausbau ist für die Wintermonate geplant. Bereits im Mai soll das Gebäude fertiggestellt sein.

Wie die NÖN berichtete, werden im Erdgeschoß sechs Geschäfte entstehen. 16 Wohnungen sind ebenfalls im Gebäude geplant. Die Vergabe erfolgt durch den sozialen Bauträger, der EGW-Heimstätte. Auch eine Tiefgarage mit 33 Parkplätzen ist bereits im Ausbau. Die Einfahrt befindet sich in der Hamerlingstraße. „Derzeit ist die EGW-Heimstätte im Verhandeln mit möglichen Mietern für die sechs Geschäfte. Wir sind mit dem Bau voll im Zeitplan“, so Quirgst im NÖN-Gespräch.

"Umbau der Musikschule wird gearbeitet"

Der Stadtchef weiter: „Parallel zum Bau des Hauses wird auch an der Gestaltung des Vorplatzes und am Umbau der Musikschule gearbeitet. Im Kellergeschoß werden zwei zusätzliche Unterrichtsräume, Sanitäranlagen und ein zusätzlicher, direkter Eingang vom Marktplatz gebaut.“

Der jetzige Schotterparkplatz soll teilweise zu einer Ruhezone zum Verweilen mit Bänken und Hochbeeten für Bäume umgestaltet werden. Während das Haus auf Kosten des Bauträgers EGW-Heimstätte (auf Baurechtsgrund der Gemeinde) errichtet wird, geht die Platzgestaltung und der Umbau der Musikschule auf Kosten der Gemeinde und schlägt mit knapp 1,9 Millionen Euro zu Buche.

Beide Gebäude werden mit Fernwärme in Form von Hackschnitzeln aus einem nahegelegenen Heizwerk versorgt.