Vorsicht vor Abo-Falle: Betrug an Kinofans. Auf der Facebook-Seite des CityCine-Stadtkinos lockt ein falsches Gewinnspiel. Betreiber Pregler warnt vor der Teilnahme.

Von Robert Knotz. Erstellt am 14. November 2019 (05:25)
Unbekannte lockten Teilnehmern Kreditkartendaten und Geld heraus.
Pregler

Kinobetreiber und Wirtschaftsring-Obmann René Pregler ist zornig: „Die Facebook-Seite des ,CityCine‘ wurde kopiert. In einem Posting wird man aufgefordert, bei einem vermeintlichen Gewinnspiel anlässlich des Kinogeburtstages teilzunehmen.“

Wer dies macht, erhält eine Nachricht, dass er unter den Gewinnern wäre. Damit die Gutscheine zugesandt werden können, müssen zwei Euro Versandkosten gezahlt werden. Dies soll über eine Internetseite per Kreditkarte erfolgen.

Kinobetreiber René Pregler ist sauer auf die Initiatoren der Abo-Falle.
Knotz

„Es droht eine gemeine Abo-Falle, bei der 80 bis 90 Euro pro Monat vom Konto abgebucht werden“, so Pregler weiter. Sollte man bereits in die Falle getappt sein, rät der Kinobetreiber, die Seite zu melden, den Auftrag bei der Kreditkartengesellschaft zu sperren, auf keine der Forderungen einzugehen und umgehend Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Binnen drei Tagen könne man den Auftrag stornieren.

„Da Facebook bis dato nicht auf meinen Sperrantrag reagiert hat, ist die Seite noch immer online“, so der Kinobetreiber. Laut ihm sollen Kinos in ganz Österreich von der Betrugsmasche betroffen sein.