Fischer klagen: Die March hat kaum noch Fische

Der Fischereiverein Dürnkrut musste bei seinem Herbstfest die Welse von der Karte nehmen.

NÖN Redaktion Erstellt am 26. September 2021 | 05:33
Fischereiverein Dürnkrut
Helmut Harrer, Wolfgang Sedivy und Werner Nutz, Mitglieder des Fischereivereins Dürnkrut, bedauern den starken Rückgang des Fischbestandes, der sich auch beim diesjährigen Herbstfest bemerkbar machte.
Foto: Vera Coursolle

Bei strahlendem Wetter ging das Herbstfest des Fischereivereins Dürnkrut in der Dr. Ponzauner Straße über die Bühne. An die 100 Personen kamen auf die Terrasse des Vereinslokals. Angeboten wurden hausgemachte Fischburger und gebackenen Karpfen.

Die vorgesehenen Welse mussten allerdings laut Obmann Helmut Harrer von der Speisekarte gestrichen werden. Es konnten schlichtweg keine gefangen werden, weil die March leer gefischt worden sei. „Das Jahr 2021 war den Fischfang betreffend allgemein ein schlechtes Jahr“, stellte Schriftführer Werner Nutz fest.

Weniger Fische durch zu starke Flussverbauung

Der Fischbestand zwischen Jedenspeigen und Zwerndorf wurde durch die im Laufe der Zeit erfolgten Begradigungen allgemein sehr reduziert. Fehlende Mäander (kurvenreiches Gewässer), zu wenig Rückzugsgebiete und zu wenig Totholz sind dafür die Ursachen, so der Fischereiverein.