Stefan Istvanek ist nun Vizebürgermeister

Erstellt am 26. Jänner 2023 | 04:07
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8577837_mar04sw_istvanek.jpg
Stefan Istvanek (l.) gemeinsam mit Bezirkshauptmann Martin Steinhauser nach der Angelobung.
Foto: privat
SPÖ-Politiker Stefan Istvanek wurde von Bezirkshauptmann Martin Steinhauser angelobt. Er ist bereits seit vielen Jahren für die Gemeinde Dürnkrut tätig.
Werbung

Am 17. Jänner ging in der Bezirkshauptmannschaft in Gänserndorf die Angelobung des neuen SPÖ-Vizebürgermeisters von Dürnkrut, Stefan Istvanek, durch Bezirkshauptmann Martin Steinhauser über die Bühne.

Istvaneks Wahl war bereits im Zuge der Gemeinderatssitzung am 12. Dezember des Vorjahres erfolgt. Er folgt damit Marina Martinz als stellvertretender Ortschef nach.

Istvanek erklärt im Gespräch mit der NÖN: „Es ist mir eine besondere Ehre, diese Funktion in der Marktgemeinde Dürnkrut innezuhaben und künftig SPÖ-Bürgermeister Herbert Bauch zu unterstützen.“ Ab sofort darf er dessen Vertretung übernehmen. Der amtierende Ortschef selbst holte den jungen Istvanek bereits mit 15 Jahren über die Kinderfreunde in die Gemeinde, wo er dann für mehrere Jahre als Chef der Jugend tätig war und dort Verantwortung übernahm.

Istvanek verfügt über viel Politikerfahrung

2005 kandidierte er erstmals für den Gemeinderat, von 2010 bis zu seiner Wahl zum Vizebürgermeister fungierte er als geschäftsführender Gemeinderat.

Sein Verantwortungsbereiche Kindergarten, Spielplätze sowie Genossenschafts- und Gemeindewohnungen nimmt er weiterhin wahr. Hauptberuflich ist er seit 2001 ÖGB-Sekretär, seit 2007 ist er zuständig für die Bezirke Gänserndorf und Mistelbach. Istvanek ist 43 Jahre alt, verheiratet und hat mittlerweile drei Kinder. In seiner Freizeit spielt er gerne Tennis, geht fischen oder betreibt Ahnenforschung.

Werbung