Feuerwehr gefordert: Wiese stand in Flammen. Wind fachte Glutnester im Augebiet immer wieder an. An Brücke entstand Sachschaden.

Von Michaela Fiala. Erstellt am 31. August 2018 (10:49)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Am vergangenen Donnerstag kam es kurz nach 13 Uhr im Augebiet zwischen Orth und Eckartsau – in der Nähe des Marchfeld-Hochwasserschutzdammes – zu einem Flurbrand.

Florianis aus Orth, Eckartsau und Witzelsdorf benötigten zwei Stunden, um die Ausbreitung des Feuers mit Feuerpatschen und Strahlrohren zu stoppen. Einige Glutnester wurden durch den Wind immer wieder angefacht. Mehrere Tanklöschfahrzeuge waren im Pendelverkehr im Einsatz, da sich in der unmittelbaren Umgebung keine Wasserstelle befand.

An der Wiesenfläche sowie an der angrenzenden Brücke entstanden  Sachschäden in unbekannter Höhe.