Waidmänner feierten im Schloss

Die regionale Jägerschaft zeigte beim Festival „Wein. Wild. Weinviertel“ auf Schloss Eckartsau, was sie zu bieten hat.

Stefan Havranek Erstellt am 25. September 2021 | 05:17
440_0008_8183584_mar38mar_jagdevent.jpg
Landesjägermeister Josef Pröll, Nationalrätin Angela Baumgartner, Schlossmanagerin Elisabeth Sandfort, Genussregion-Obmann Manfred Schulz, Bauernkammer-Obmann Manfred Zörnpfenning und Mistelbachs Ex-Bezirksjägermeister Gottfried Klinghofer (v.l.) mit Jagdhornbläsern.
Foto: Stefan Havranek

Einen passenderen Ort für die Premiere des Festivals „Wein. Wild. Weinviertel“ als das kaiserliche Jagdschloss hätte es wohl nicht geben können. Und sowohl der Obmann der veranstaltenden Genussregion Weinviertel Wild, Manfred Schulz, als auch Schlossmanagerin Elisabeth Sandfort waren froh, dass die Entscheidung so getroffen worden war.

Nach einer Eröffnungsfanfare der Jagdhornbläsergruppe Bernhardsthal ergriff Schulz das Wort und begrüßte die Ehrengäste, darunter ÖVP-Nationalrätin Angela Baumgartner, den „frisch wiedergewählten“ Landesjägermeister Josef Pröll und den Bezirksbauernkammer-Obmann Manfred Zörnpfenning.

Sandfort drückte in ihrer Rede ihre Freude darüber aus, Gastgeber der Erstauflage sein zu dürfen: „Und ich denke, auch die ehemaligen Schlossherren der Habsburger, die ja als sehr jagdbegeistert galten, hätten ihre Freude mit diesem Event. Angesichts der zahlreichen kulinarischen Köstlichkeiten würde ihnen wohl schon das Wasser im Mund zusammenlaufen.“

Baumgartner: Mit der Jagd aufgewachsen

Pröll zeigte sich stolz, als Weinviertler alle Facetten der regionalen Jagd einem breiten Publikum im Schloss präsentieren zu können: „Tradition und Brauchtum sowie die Liebe zum Wildbret sind unsere zentralen Themen, das wollen wir vermitteln.“ Fast hätte er auch Baumgartner überredet, aktive Jägerin zu werden. „Ich bin ja mit der Jagd aufgewachsen. Großvater, Vater und Ehemann sind Waidmänner und auch die Söhne zeigen großes Interesse“, gab die Abgeordnete zu, ehe sie mit Pröll die Veranstaltung offiziell eröffnete.

Zu sehen und verkosten gab es im Schloss und Park eine Menge, auch ein Wettbewerb von 16 Jagdhornbläsergruppen sowie ein Auftritt der Bundesweinkönigin standen am Programm.